12 juillet 2009

Aprikosen - Clafoutis aux abricots

Le clafoutis est un gâteau idéal, normalement, on a tous les ingrédients à la maison et selon la saison, on change les fruits...C'est vite fait et en plus, très bon. En ce moment, c'est la saison des abricots, alors, un clafoutis s'impose..... Der Clafoutis ist ein echt klasse Kuchen, meistens hat man eh alle Zutaten im Hause und man kann je nach Saison die Früchte nehmen. Zur Zeit bieten sich die Aprikosen an....Schnell gemacht und sehr lecker! La pâte: 6 càs de farine ( ou moitié maizena, ou poudre d'amande) 5 càs de sucre un peu de vanille sel 3 oeufs 250ml lait ( ou moitié crème fraîche) Mélangez tous les ingrédients en faisant attention qu'il n'y a pas de grumeaux. Der Teig: 6 EL Mehl ( oder halb Mondamin oder Mandelpulver) 5 EL Zucker etwas Vanille Salz 3 Eier 250ml Milch ( oder halb Crème fraîche) Alle Zutaten gut verrühren und aufpassen, dass keine Klümpchen entstehen. Beurrez un moule à tarte et mettez les abricots, les plus le mieux!! Versez la pâte et enfournez à 180) pendant 30 minutes +-. Eine Tarteform einbuttern und dann so viele Aprikosen wie möglich darauf verteilen. Den Teig dann darübergiessen und bei 180° +- eine gute halbe Stunde backen. Et voilà, sapoudrez avec un peu de sucre de glace et on y va, tiède, chaud, froid, as you like! Und fertig, noch mit etwas Puderzeucker bestreuen und dann kann's losgehen.....Lauwarm, warm oder kalt, wie man es mag!

13 commentaires:

Hedonistin a dit…

Dummerweise erfährt man nie, ob mans kalt überhaupt mögen würde. :-)

Eva a dit…

Du weißt schon, dass du damit genau meine Geschmacksnerven triffst?!!

Was meinst du mit Mandelpulver?

♥Die Dame vom Grill♥ a dit…

Liebe Bolli!

Wie lecker! Muss ich direkt probieren........ wenn die Geschäfte wieder öffnen damit ich die Zutaten, die ich natürlich nicht im Haus habe, besorgen kann!

Ich verlinke dich in meiner Suppenküche. Die natürlich nicht annähernd so anspruchsvoll ist.....Ich hoffe, dass das ok ist! Also der Link :)

LG
Ursula

estrellacanela a dit…

Ich kenne Clafoutis nur mit Kirschen. Schöne Variante. :)

Chaosqueen a dit…

Muss ich unbedingt nachbacken, zumal ich auch den KA-Blender in rot habe! ;-)

Wunderbare Aprikosen habe ich auch noch, allerdings nicht mehr genug, da muss ich erst Nachschub besorgen.

@Eva
Ich vermute es ist Puddingpulver mit Mandelgeschmack gemeint.

lavaterra a dit…

Danke für die Anregung. Sieht zum Anbeißen lecker aus.

Petra a dit…

Ich habe frische Kirschen und denke an einen klassischen Kirsch-Clafouti - aber mit Aprikosen, vor allen den super guten französischen ist das sicher der Hit!
Viele Grüße

Bolli's Kitchen a dit…

@Chaosqueen und Eva: bloss kein chemisches Zeugs, einfach die Mandeln fein reiben.......

Lynn a dit…

Hm, entweder sind meine Eier zu groß, oder ist es richtig, dass der Teig extrem dünnflüssig ist?

Bolli's Kitchen a dit…

@Lynn: das ist vollkommen normal, ist fast wie ein Crêpes oder Pfannkuchenteig, das wird schon beim Backen, keine Sorge!!!!

Chaosqueen a dit…

Hmmm, der Clafoutis war ein Traum mit Aprikosen und Heidelbeeren.
http://chaosqueenskitchen.twoday.net/stories/5838543/

Lynn a dit…

Besser spät als nie:

Danke für die antwort Bolli, ich hab dann einfach mal weitergemacht, obwohl mir der Flüssigteig suspekt war... war sehr sehr lecker - auch wenn alle anderen meinten, sie hätten lieber Kirschen gehabt. *tz*

Gourmandise a dit…

Gestern suchte ich zu einem Menü, bei dem Aprikosen als verbindenes Element gewählt wurden, kurzfristig noch einen geeigneten Nachtisch.

Dieses Rezept hier sprach mich an.
So bereitete ich zum ersten Mal Clafoutis zu.

Tatsächlich “un gâteau idéal”.

Vielen Dank für die Anregung
Gourmandise

PS: Ergänzend ein Link zu meinem Blog-Beitrag dazu:
http://gourmandise.wordpress.com/2012/08/25/clafoutis-aux-abricots-a-la-bolli/