24 juin 2009

Escalope de veau et salade de pommes de terre à la Béarnaise - Kalbsschnitzel mit Kartoffelsalat "Béarnaise"

Non, ce n'est pas moi qui a fait l'escalope! On peut acheter les escalopes déjà préparés et tout à fait délicieux chez mon italien....Donc, pourquoi s'en priver? Et vous allez vous demander pourquoi à la Béarnaise? Eh bien, l'estragon, les câpres et les cornichons, ça me rappelle une sauce bien connue.... Nein, ich habe das Schnitzel nicht selber gebraten....es gibt fertige Schnitzel bei meinem Italiener, die schmecken super lecker und mein Herd verspritzt nicht...Und jetzt fragen sich alle, wieso Béarnaise? Bei Estragon, Kapern und Gürkchen muss ich unweigerlich an diese berühmte Sauce denken.... Willi, un ami de mon père, était agriculteur et ensuite, il état dans le business des pommes de terre et lui m'a toujours conseillé d'acheter des pommes de terre non lavées.....Les patates se gardent plus longtemps et il n'y a pas de bactéries. Willi, ein Freund meines Vater, war früher selber Bauer und dann im Kartoffelbusiness tätig, also ein Experte, und er sagte mir, man solle immer Kartoffeln mit Erde kaufen, zum einen halten die länger, zum anderen haben sich das keine Bakterien mit dem Wasser hereingeschmuggelt. Pour la sauce, prenez un peu de bouillon, de l'huile et du Balsamico Bianco, un peu de moutarde, beaucoup, beaucoup d'estragon, des oignons blancs coupés, des câpres et des cornichons coupés très fin. Salez et poivrez. Für die Sauce etwas Brühe mit Öl und weissem Balsamico vermischen, einen klecks Senf dazu, ganz ganz viel Estragon, kleingeschnittene Gurken und weisse Zwiebeln und Kapern. Salzen und Pfeffern. Faites cuire les pommes de terre, épluchez les et coupez les en rondelles et mélangez les encore chaudes avec la sauce. Laissez mariner la salade au moins une heure. Dann die Kartoffeln kochen, schälen und noch heiss in Scheiben schneiden und gut mit der Sauce vermischen. Mindestens eine Stunde ziehen lassen. Vérifiez et goutez la salade, ajoutez à la fin des oeufs dûrs hachés. Dann den Salat nochmals abschmecken und kleingeschnittene gekochte Eier dazugeben.

10 commentaires:

lamiacucina a dit…

ist wirklich alles drin, was in eine richtige Béarnaise gehört mit kleinen Anpassungen: Öl anstelle von Butter, harte, statt frische Eier usw. Ich staune und bin begeistert ! Da könnte man die Sauce ja gleich mit leichtem Kartoffelpüree machen :-)

sammelhamster a dit…

Bin ja eigentlich nicht so der Fan von Kartoffelsalat, aber deine Version ist schon was feines!

mestolo a dit…

Ein wunderbarer Kartoffelsalat, schaut sehr appetitlich aus.

Nathalie a dit…

Kapern - Cornichons an den Kartoffelsalat, noch nie gemacht. Werde ich ausprobieren und berichten.

Eva a dit…

Klingt wirklich interessant und lecker ..deine Karoffelsalatvariante!

tobias kocht! a dit…

ich liebe Wienerschnitzel!

laurenceel a dit…

ça me donne fin en voyant la photo idem pour les carottes non lavées!

kulinaria katastrophalia a dit…

Bisher eigentlich lieber die Kartoffeln ohne Erde genommen; die manchmal dann doch recht großen Klumpen ergaben anchmal ganz stattliche Abwiegmengen.

kitchen roach/galley roach a dit…

Genau so mag ich meinen Kartoffelsalat auch. Und die franzoesischen Namen machen viel her!

Poulette a dit…

Oh man, ist der Salat klasse. Und das Kalbsschnitzel doch lieber selbergemacht, dann ist es heiß und rosa.