11 juin 2009

Erdbeer - Tartelettes aus fraises

C'est la saison des fraises, mes préferrées sont des maras de bois, mais la Gariguette n'est pas mal non plus.....sans parler des fraises de bois...La tentation est grande, et l'envie aussi, ici une recette très facile et rapide si vous avez une soudaine envie des fraises.... Es ist Erdbeerzeit, meine Lieblingssorte sind die Maras de Bois, die gibt's nur in Frankreich, glaube ich. Gariguette ist aber auch nicht schlecht, ganz zu schweigen von den Walderdbeeren....Am liebsten mag ich sie so wie hier, ohne ekelhaften, chemischen Tortenguss. Il me restait un peu de pâte brisée, sinon, préparez un en vitesse.....Et pour changer, j'ai sorti des petites moules à tarte, juste pour une bouchée. Faites attention, le temps de cuisson est plus courte!! Ich hatte noch etwas Mürbeteig übrig, sonst schnell einen machen.....Und dieses Mal hatte ich Lust auf diese kleinen Miniformen. Aber Achtung, die Backzeit ist viel, viel kürzer!!! Ensuite, mélangez un peu de mascarpone avec un jaune d'oeuf et du sucre vanillé et tartinez les tartelettes avec. Dann etwas Mascarpone mit einem Ei und Vanillezucker verrühren und einen Klecks auf jedes Törtchen geben. Juste avant de servir, garnissez les tartelettes avec une fraise..... Und dann vor dem Servieren noch schnell auf jedes Minitörtchen eine Erdbeere setzen.

8 commentaires:

lamiacucina a dit…

Beere für Beere ein Genuss. Schön, dass es auch hier Erdbeeren gibt, im Unterschied zu Petersfischen.

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert: waren Mara des Bois.........

sammelhamster a dit…

Bei uns haben die Erdbeeren in den Läden leider nie Namen.
Bin mit dir absolut einer Meinung, dass es nur so der perfekte Erdbeerkuchen ist: ohne Gelatinepamp und mit Vanillecreme auf knackigem Mürbteig.
Oh, wie gerne hätte ich jetzt zwei drei vier davon :-D

Petra a dit…

Ich liebe diese kleine Törtchen und überhaupt kleine Bissen die man so schön essen kann, aber so kleine Tartlett-Förmchen habe ich gar nicht...
Viele Grüße

Eva a dit…

Genau meins!!! So und nicht anders mit Erdbeeren! :-)

Und mach dir nichts draus: ich muss auch arbeiten; wir hier im Norden von D. haben keinen Feiertag!

entegutallesgut a dit…

Köstlich, wie das aussieht!
Noch dazu, du beschreibst es, als wäre es überhaupt keine Arbeit. Ein bisschen Mürbteig, in die Form drücken, backen, Klecks Mascarponecreme, Erdbeere und fertig!

Barbara a dit…

Der pure Genuss!

Du hast ja eine Menge dieser kleinen Förmchen. Solche kleinen Happen mag ich auch - und mit Tortenguss kann man mich jagen.

Claudia a dit…

Hach, was für ein schönes Fingerfood. Ich mag sie auch am liebsten ohne diesen widerlichen Guss.

Die Sorte der Erdbeeren erfährt man hier leider nie. Was ich mit viel Missmut beobachte, ist die Bezeichnung "Geschmackserdbeeren", die häufig neben "normalen" Erdbeeren angeboten werden und teurer sind. Die ohne Geschmack gehören eh verboten ...