06 mai 2009

Pastéis de Bélem

Zur 4 jährigen Blog-Event Geburtstagsparty gibt's dieses Mal Desserts. Hhmmm, ich muss gestehen, ich bin eigentlich kein so grosser Dessertfan, ab und zu gibt's bei uns mal eine Obst-Tarte und Eis mache ich nicht selbst. Es gibt aber einen Nachtisch, den ich erst hier in Paris kennengelernt habe, nämlich diesen berühmten portugiesischen Vanillekuchen. Da esse ich dann auch gleich mehrere auf einmal..... Jubiläums-Blog-Event XLV - Dessertbuffet (Abgabeschluss 19. Mai 09) 4 ans des jeux chez Zorra et cela vaut bien une fête, ou plutôt une "dessert-party", on amène pas des bouteilles cette fois, mais des desserts. Je ne suis pas une grande amatrice des desserts,je préfèrre les tartes.....Mais, en arrivant ici à Paris, j'ai découvert le gâteau "national" du Portugal, et je dois dire, je me lasse pas et j'en mange plusieurs..... Verlockend, nicht? Also, jetzt geht's zum Rezept! Tentant, n'est-ce pas? Voici la recette! Erstmal mit der Vanillecrème beginnen. Dafür dann 1 Ei und 3 Eigelb mit 1 EL Mehlgut verquirlen. In der Zwischenzeit 250ml Milch zum Kochen bringen und dann zu den Eiern giessen, und diese unter ständigem Rühren zurück auf die Flamme geben, bis alles eindickt. Zur Seite stellen. Ich habe noch Zitronenzesten in die Crème gegeben. Commencez par la crème patissière, fouettez bien 1 oeuf et 3 jaunes avec 1 càs de farine. Faites chauffer 250ml lait et versez le lait sur les oeufs et ensuite, sans arrêter de remuer, chauffez le mélange jusqu'à ce qu'il devient épais. Gardez. J'ai en plus ajouté des zestes de citron. Jetzt den Sirop herstellen. Dafür dann 50ml Wasser mit 150g Zucker zum Kochen bringen, wenn Fäden an einem Holslöffel hängen bleiben, ist der Sirop fertig. Dann die Vanillecrème in den Sirop giessen und gut umrühren, keine Sorge, wenn man nur einen dicken Klumpen hat, wieder zurück auf die Flamme und permanent rühren, und, alles wird gut!!! Préparez le sirop. Pour cela, faites bouillir 50ml eau avec 150g sucre, faites le test avec une cuillère, quand il y a des fils, c'est bon. Versez maintenat la crème patissère dans ce sirop et remuez sans cesse. S'il y a des grémeaux, ne vous inquiétez pas, remettez la cassérole sur le feu, remuez et vous verrez, ça va. Am besten nimmt man für dieses Gebäck kleine Briocheformen, in diese dann den Blätterteig geben ( vorher in Kreise schneiden) und dann die Vanillecrème randvoll einfüllen. Bei 220° circa 35 Minuten backen, die Küchlein sollten etwas dunkel sein. J'ai pris des moules à brioche, j'ai tapissé les formes avec la pâte feuilletée et ensuite, j'ai versé la crème. Enfournez les petits gâteaux à 220° pendant 35 minutes, + ou -, ils devraient être bien dorés. So sieht das Ganze dann nach dem Backen aus, aber, Finger weg, diese Küchlein werden nicht heiss gegessen. Auskühlen lassen und aus den Formen drücken. Et voilà, comme chez mon Portugais! Laissez refroidir les gâteaux et démoulez. Und, wie es sich gehört, serviert man die Pastéis mit Puderzucker bestäubt und reichlich Zimt!!!!!!Ziemlich hohes Suchtpotential.... Et comme il se doit, sapoudrez les pastéis du sucre glace et de la canelle. Moi, j'adooooooooore!

18 commentaires:

sammelhamster a dit…

Und du erwartest, dass wir die bei dir auskühlen lassen??
Nix, die werden gleich verspeist :-))

lamiacucina a dit…

bis die hier ankommen sind sie genug abgekühlt.

Eva a dit…

An denen komme ich bei dem portugiesischen Stand auf dem Hamburger Wochenmarkt nie vorbei, da werden immer gleich 1-2 gegessen.

Dieses Rezept von dir wird also ausprobiert, wenn die so schmecken wie ich es erwarte, geht ein riesiges Danke-schön Richtung Paris! :-)

sab le plaisir de gourmandise a dit…

ç me donne envie d'en refaire

Nathalie a dit…

Wird UNBEDINGT SEHR BALD ausprobiert.

reibeisen a dit…

slurp, slurp. will haben. und zwar mindestens ein stück...

rike a dit…

Deine Küchlein sind auf dem Buffet wohl als erstes vergriffen.

kulinaria katastrophalia a dit…

Für nur ausnahmsweise Dessert zubereiten (bei uns ja genauso) überaus gelungen.

Philo a dit…

Je suis accro de cette patisserie que je n'ai pas encore testé mais il me tarde

Petra aka Cascabel a dit…

Ich liebe diese Pastéis auch sehr! Ich kenne tolle portugiesische Bäckereien in Hamburg und in London, bei denen ich jedesmal zuschlage, wenn ich da bin. Wenn man den Blätterteig erst nochmal aufrollt, dann in Scheiben schneidet und diese dann in die Förmchen gibt, wird der Boden noch etwas krosser.

zorra a dit…

Ich verstehe warum du davon mehrere essen kannst. Ich könnte es nämlich auch!

marina a dit…

Superbes!! bravo!

Nanoud a dit…

j'ai gouté au Portugal c'est trop bon ,merci pour la recette .

Aftenstjerne a dit…

Aaaaahhhhh.... da sind sie. Nach denen habe ich schon lange gesucht, in einer Sprache die auch ich verstehe. Danke.

Gruss aus DK

Anonyme a dit…

Es fehlt die Vanille...aus Eiern, Mehl und Milch wird doch noch keine Vanillecreme...

Bolli's Kitchen a dit…

@Anonyme: dann vergiss Du sie beim Nachbacken halt nicht!

Anonyme a dit…

gesehen, gebacken, gegessen :-)

Anonyme a dit…

Mit Vanille!!