01 avril 2009

Salade "Waldorf" - Salat

Et oui, la fameuse salade inventée par le maître d'hôtel Oscar Tschirky fin du 19ème siècle au fameux Waldorf Astoria à New York......Qui ne la connaît pas? Donc, pas de présentation, on attaque toute de suite la recette! Eigentlich braucht man den Waldorfsalat gar nicht mehr vorstellen.....Erfunden wurde er vom Maître d'Hôtel Oscar Tschirky Ende des 19. Jahrhunderts im Hotel Waldorf Astoria......Bei Koch und Backoase entdeckte ich, wie man Sellerie mit dem Thermimix zerkleinert, ohne dass alles zu einer Pampe wird. Ensuite, j'ai préparé une "fausse" mayonnaise avec juste de l'huile d'olive et de la moutarde, un peu de sel, poivre et du vinaigre. En plus, j'ai ajouté quelques noix. Laissez mariner au moins une heure et vérifiez encore l'asaissonement. Dann habe ich eine "falsche" Mayonnaise zubereitet, dafür einfach Senf und Olivenöl verrühren, bis man eine mayonnaisenartige Substanz erhält, mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken und gut eine Stunde marinieren lassen. Et avec cette salade, j'ai préparé une saucisse de Munich, à la base de veau et des herbes, le mélange paraît étrange, mais c'était très bon! Zu dem Salat gab's dann Münchener Bratwürste, die nichts mit München zu tun haben, aber so heissen.Es sind Kalbsbratwürste mit Kräutern, und das passte ausgezeichnet!

8 commentaires:

lamiacucina a dit…

Beim Anblick des ersten Bildes hab ich schon an einen verspäteten Beitrag zum Glasevent gedacht, aber die Wurst hat dann alles wieder ins richtige Licht gerückt.

sammelhamster a dit…

Bestimmt keine Bärlauchblätter in der Wurst, oder ;-) ?

Eva a dit…

Schönes Gericht!

reibeisen a dit…

waldorf-salat ist ja ein dauerbrenner. und sooo lecker! und die zusammenstellung mit weißwurst macht die chose so richtig interessant. nachahmenswert, jedenfalls. ;-)

Anonyme a dit…

Hilfe! Weißwürste als Bratwurst. Dazu noch mit Haut.

Aprilscherz? Wo es hier doch immer so feines Essen gibt.

Bolli's Kitchen a dit…

@Sammelhamster: Du träumst wohl....
@Anonyme, wer immer Du sein magst...: Ich schrieb da was von Kalbsbratwürsten,die mein Pariser Metzger "Münchener" nennt!Man muss halt bis zum bitteren Ende den Post lesen....

kulinaria katastrophalia a dit…

Hihi, Weißwürste brauchen auch nicht mehr aus München zu kommen. Der Untergang des bayerischen Wursthandwerks und der gesicherten Einnahmen ;-)

~marion~ a dit…

Une saucisse de Munich à la viande de veau?!? Y'a que les bouchers français pour inventer une recette pareille;) Joli le céleri rémoulade en grains!