13 février 2009

Salade de cresson aux pommes de terre à la King - King's Kresse-Kartoffelsalat

Sur une île bien au Nord de l'Allemagne, il y a un chef étoilé, Johannes King, que j'aime bien. Il mélange bien la cuisine régionale ( les agneaux pré-salés...., les poisssons, les crevettes grises....)et la cuisine d'ailleurs. Et dans son livre, seulement en allemand...., depuis longtemps, cette recette me tentait. Ganz hoch im Norden kocht Johannes King einen tollen Crossover aus Sylter Regionalküche und dem Rest der Welt. Wer noch nicht bei ihm war, der kann zumindest dank seines Buches einiges nachkochen. Schon seit langem stand sein Brunnenkressesalat ganz hoch oben bei mir auf der Kochliste. Et voilà, le cresson, pas de problème, on le voit partout en ce moment, c'est la saison. Und hier die Brunnenkresse, die man zur Zeit überall findet. Pendant que vous faites revenir un peu de lard et quelques échalotes, faites cuire les pommes de terre. Ensuite, épluchez les encore chaudes et coupez les en très fines lamelles, gardez au chaud. Und während man den Speck auslässt mit ein paar Schalotten, die Kartoffeln kochen und dann noch warm pellen und in hauchdünne Scheiben schneiden, warmhalten. Préparez une petite sauce avec du fond de poulet, du vinaigre, d'huile, moutarde et du sel et du poivre, versez les rondelles des pommes de terre et le lard. Cette petite salade de pommes de terre debrait être encore tiède, le mieux c'est de prende un bol en métal. Dann eine Marinade mit Geflügelbrühe, Weinessig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer herstellen, die Kartoffelscheiben und den Speck dazugeben, alles gut verrühren. Der Kartoffelsalat sollte noch lauwarm serviert werden, am besten also in einer Metallschüssel anmachen. Préparez aussi le cresson, versez un peu d'huile de truffe et du vinaigre, mélangez et servez avec la salade de pomme de terre encore tiède et un oeuf plat. Simple, mais bon!!!!! Dann die Kresse einfach mit etwas Trüffelöl und Essig anmachen und zusammen mit dem lauwarmen Kartoffelsalat und einem Spiegelei serviere. Einfach aber köstlich!

6 commentaires:

sammelhamster a dit…

Muss für den Sommer gespeichert werden, dann gibts hier bestimmt Brunnenkresse!

lamiacucina a dit…

sieht gut aus, schmeckt sicher und ist ohne Meeresgetier.

Nathalie a dit…

Heute ist wohl bei uns beiden Kartoffelsalat-Time!

Eva a dit…

Heute schon zwei Kartoffelsalat-Rezepte...das macht uns die Wahl zu Quahl, denn beide klingen sehr gut!

Barbara a dit…

An der Brunnenkresse mangelt es hier auch - in Geschäften findet man sie selten, und in der freien Natur finde ich sie nicht, weil ich nicht genau weiß, wie sie aussieht...

Schöner Salat! :-)

Petra aka Cascabel a dit…

Einfach, aber gut :-) Brunnenkresse ist hier kaum zu bekommen. Ich hatte welche im gewässerten Topf, aber ich fürchte, sie hat den eisigen Winter nicht überstanden...