19 janvier 2009

Saint Jacques au chou rave - Kohlrabigemüse mit Jakobsmuscheln

Quand je demande en ce moment à Jean-Noël ce qu'il veut manger, c'est toujours: purée de pommes de terre et St. Jacques.....En achetant les bintjes, je suis tombée sur les choux raves, un légume prequ'inconnu en France, donc, il y avait la purée mais avec du chou rave! Zur Zeit, wenn ich meinen Mitesser frage, was er denn gerne essen möchte, kommt nur: Jakobsmuscheln mit Kartoffelbrei....Ein bischen langweilig, und als ich die Bintje-Kartoffeln kaufte, sah ich Kohlrabi, ein in Frankreich gänzlich unbekanntes Gemüse. Und so gab's, Feuertaufe für Jean-Noël, Kartoffelbrei mit Kohlrabi.... Et voici un chou rave, en Allemagne, ce légume est très connu et on peut l'acheter partout, ici, chez quelques bios et encore...Na ja, jenseits des Rheins braucht man dieses Gemüse ja nicht mehr vorstellen....In Frankreich eher eine Rarität! Epluchez le chou rave, à comparer avec des navets. Gardez les petites feuilles.Coupez ensuite le chou rave en dés et faites les blanchir 4 minutes et passez ensuite sous l'eau froide. Gardez. Den Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. Die kleinen, zarten Blätter aufbewahren. Dann die Kohlrabiwürfel 4 Minuten blanchieren und dann sofort unter kaltem Wasser abschrecken. Zur Seite stellen. En Allemagne, on prépare souvent ce chou avec une béchamel ou bien un roux. Moi, j'ai pris un peu de lard et des échalotes, j'ai déglacé avec un Noilly Prat, un peu de sucre et j'ai ajouté des morceaux de chou. Ensuite, versez un peu d'eau de cuisson et mixez ensuite. Assaisonnez avec un peu de noix de muscat et du poivre et sel. Sapoudrez avec des feuilles hachées avant der servir. Diesmal gab's keine Mehlschwitze oder Béchamel, sondern eine Sauce aus angebratenen Schalotten mit Speck, dann ein bischen Zucker, abgelöscht mit Noilly Prat und dann habe ich noch ein paar Stücke gekochten Kohlrabi dazugeben und etwas Kochsud. Dann alles gut pürieren und mir Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut abschmecken. Wer braucht da noch Sahne?...Vor dem Servieren die gehackten Blätter drüberstreuen. Ensuite, on mélange tout et on s'occupe des coquilles! Dann alles zusammen erhitzen und die Jakobsmuscheln in den Ofen geben.

11 commentaires:

~marion~ a dit…

Je n'ose pas trop cuisiner le chou-rave car je ne connais pas bien ce légume... il va falloir que je tente le coup avec la béchamel!

sammelhamster a dit…

Und wie hat deinem Mitesser die Gemüsepremiere geschmeckt?

Bolliskitchen a dit…

@Marion: Vas-y! Et aussi en gratin....
@Sammelhamster: gut!

Anonyme a dit…

Ist ja interessant Kohlrabi erobert Frankreich *grins* Und was hat erzu Kohlrabi und deiner Zubereitung gesagt?
Viele Grüße
http://www.kleineisel.de/blogs/brotundrosen.php

lamiacucina a dit…

dafür habt Ihr ja die navets. Und wenn er die mag, wird ihm das sicher auch geschmeckt haben.

Deichrunner's Küche a dit…

Kohlrabi - sehr beliebt bei uns!

Mamina a dit…

Oui, 3 fois oui.

rike a dit…

Die Kombination von Kohlrabi und Kartoffel gibt es öfters bei uns (ohne Alkohol) als Stampf - fürs Kind. An Kohlrabi komme ich hier leicht, aber wo nehme ich die frischen Jakobsmuscheln her?

peppinella a dit…

sag mal bolli, der jean-noel...der muß doch vor lauter proteinen nur strotzen...dauernd bekommt er venusmuscheln....:-):-)

Bolliskitchen a dit…

@Peppinella: na ja, im Moment nicht gerade, er hat gerade Zahnschmerzen....

kulinaria katastrophalia a dit…

Die guten Kohlrabiblätter werden nur allzu oft schon vor dem Verkauf abgemacht; dabei schmecken die so gut :-)