06 janvier 2009

Morchel-Pastasotto aux morilles

C'est bien connu, j'aime bien cuisiner une fois et manger 2 fois.....Avec ce pastasotto, c'est pareil, vous pouvez préparer la sauce aux morilles pour accompagner une viande ou bien des légumes ( essayez le chou pointu...), et le lendemain, s'il en reste, vous préparez ce plat chic et pratique! Es ist ja nun hinlänglich bekannt, dass ich gerne einmal koche und dann gleich mehrmals davon esse. Mit der Morchelsauce geht das hervorragend, man kann sie zu Fleisch essen oder zu Gemüse ( zu Spitzkohl ein Gedicht!!!), und dann am nächsten Tag ein Pastasotto daraus zaubern. Einfach genial, oder? Comme avec tout, les bonnes choses ont un prix, choisissez plutôt des morilles françaises... Alle guten Sachen haben halt ihren Preis, am besten französische Morcheln ( aus dem Burgund) wählen und nicht die aus der Türkei.... Lavez et préparez les morilles, ensuite, laissez les tremper au moins une heure dans l'eau tiède. Ne jétez pas l'eau!!! Die Morcheln gut entsanden und waschen und dann gut eine Stunde in lauwarmen Wasser einweichen, das Einweichwasser nicht wegschütten!!! A vous de choisir, vous pouvez couper les morilles en morceaux, ou bien vous les laisser, j'avoue que les miennes étaient presque trop belles pour être coupées.... Wenn man so schöne Morcheln wie ich habe, ist es eigentlich ein Verbrechen, sie kleinzuschneiden...Nun denn, macht's wie Ihr es für richtig haltet! Faites suer les échalotes dans un peu de beurre, ajoutez les morilles. Laissez mijoter un peu, déglacez avec un peu de Porto blanc et du fond de volaille. Ensuite, versez un peu de crème et laissez mijoter doucement. Salez, poivrez et espelettez. Si vous préparez le pastasotto, préparez le comme expliqué ici ( utilisez un peu de fond et l'eau des morilles!)et versez la sauce aux morilles juste à la fin. Schalotten in Butter anschwitzen, dann die Morcheln dazugeben. Nach kurzer Zeit dann mit weissem Porto und Hühnerfond ablöschen und etwas Rahm dazugeben. Gut mit Salz, Pfeffer und Espelette abschmecken. Für's Pastasotto dann die Nudeln wie gehabt vorbereiten ( mit halb Brühe und halb Morcheleinweichwasser)und dann kurz vor dem Servieren die Morchelsauce dazugeben.

13 commentaires:

lamiacucina a dit…

Getrocknete Morcheln lieben wir heiss, ein einzigartiger Geschmack, wie immer man sie macht.

Eva a dit…

Auch wir lieben getrocknete Morcheln, wobei wir sicher nicht deine Qualität finden werden - aber dieses Pastasotto mit Morcheln = absolut nachkochenswert für mich! Danke!!

Sandra a dit…

Die Morchelsauce gefällt mir! Bin aber auch grad am überlegen wo man die empfohlene Qualität hier findet...

lavaterra a dit…

Letztes Frühjahr bekam ich frische Morcheln, die an der Isar gesammelt wurden. Lecker!!

bolliskitchen a dit…

@Robert: wir auch, und, sie sind fast besser als die frischen....fast aber auch nur.
@Eva & Sandra: Wozu gibt's das Internet?!
@Lavaterra: wow, frisch von der Isar, das muss einmalig sein!!

Barbara a dit…

Frische Morcheln habe ich auch mal wo gefunden, war mir aber nicht sicher, ob es wirklich welche waren...

Sehr gut, und auch eine Erinnerung daran, dass ich dieses Pastasotto mal ausprobieren wollte...

sammelhamster a dit…

Morcheln habe ich noch nie gegessen.
Wieder was neues für 2009 :-D

virginie a dit…

oui , même à Neumarkt on trouve des morilles , et ta recette me plaît beaucoup.
Dis moi, j'aimerais acheter de la bavette , mais je n'ai aucune idée du mot allemand , le connais tu ?

bolliskitchen a dit…

@Virginie: je n'ai aucune idée, mais le problème est que la découpe du boeuf n'est pas la même en France et en Allemagne, je ne sais pas. J'ai un plan d'une découpe de boeuf allemande ( tu le trouve sur le net) et je le montre à mon boucher et on arrive....

Anonyme a dit…

Ich habe Hunger und Morcheln klingt sehr gut! Nur woher nehmen???
Viele Grüße und ich hoffe, dass der Kommentar dieses Mal klappt!

Petra aka Cascabel a dit…

Mit Morcheln kann man mich immer locken :-) (Morscheln klingt so süß französisch ;-))

Bolli a dit…

@Petra: oh Schreck, mein Deutsch wird immer schlechter....ich hab's korrigiert, bneulich nannte ich die Morcheln im Deutschen Morillen und keiner wusste, wovon ich sprach.....

Cherout a dit…

Je suis TELLEMENT fan des sauces aux morilles!!!