23 décembre 2008

Bratapfel - Tarte aux pommes rôties

J'avais envie des pommes rôties, mais mes pommes étaient tellement moches, donc, il fallait trouver une solution. Ici à la maison, on mange bien les tartes simples, donc, pourquoi pas faire une tarte avec les "pommes rôties"? Ich hatte Lust auf Bratäpfel, aber meine Äpfel waren so verhunzt, dass ich diese Idee fallen lassen musste. Wir essen hier aber gerne Tarte, also, wieso nicht eine Bratapfeltarte machen?! Gesagt, getan....... Epluchez et coupez vos pommes en morceaux. Trempez les raisins dans un peu de Rhum ( ou Calvados), ajoutez les ensuite aux pommes avec du sucre vanillé ( home made!), pas mal de canelle et des amandes. Evidemment, on pourrait aussi ajouter un peu de chocolat noir, des noisettes, des zestes d'oranges...... Die Äpfel schälen und kleinschneiden. Die Korinthen in etwas Rum oder Calvados einweichen. Dann alles zusammen mit selbstgemachten Vanillezucker, Mandeln und reichlich Zimt vermischen. Man könnte auch noch Orangenzesten, Schokolade, Nüsse etc dazugeben. Préparez la pâte selon cette recette ici.N'oubliez pas de garder un peu de crumbles pour la fin! Einen Teig nach diesem Rezept hier zubereiten. Ein paar Streusel für den Schluss aufbewahren! Enfournez ensuite la tarte à 180° pendant 45 minutes. Et quand vous ouvrez la porte, vous sentez toute de suite les pommes rôties....hhhhmmmm! Goûtez cette tarte encore chaude avec la glace à la vanille..... Dann die Tarte bei 180° ca. 45 Minuten backen. Und wenn man dann den Kuchen aus dem Ofen holt, riecht es herrlich nach Bratäpfeln! Am besten noch warm mit Vanille-Eis geniessen....

9 commentaires:

sammelhamster a dit…

Die Bratapfelmethode ist immer lecker, egal ob Keks, Marmelade, Kuchen...

Eva a dit…

Tarte und Bratapfel - beides auch beliebt bei uns; danke für die leckere Idee!

Barbara a dit…

Perfekt!

Also wird es bei Dir auch langsam weihnachtlich... ;-)

bolliskitchen a dit…

@Barbara: das war's dann aber auch schon! Joyeuses Fêtes!

lamiacucina a dit…

Bratapfelparfait nicht vergessen, falls Du noch unansehnliche Äpfel hast :-)

mipi a dit…

Klasse Reste- bzw. Murksverwertung. Ist zum Nachkochen vorgemerkt.

Cherout a dit…

Es scheint sehr gut... J'en perds mon allemand...

Claudia a dit…

Best of both world - frz. Tarte und dt. Bratapfel :-) Was für eine Eintracht - sehr verführerisch!

Nysa a dit…

toll, was du alles mit bratäfpel fabrizierst ;-) so eine tarte hätte ich jetzt auch gerne!!!