21 octobre 2008

Gegrillte Jakobsmuscheln - Coquilles St. Jacques grillées

Depuis à peu près une dizaine des jours, on trouve la coquille St. Jacques à nouveau chez les poissonniers, moi, je suis ravie car j'en raffole......J'ai commencé cette saison avec des St. Jacques poélées. Seit ungefähr 10 Tagen kann man wieder Jakobsmuscheln in den Auslagen der Fischläden kaufen, die Saison geht hier in Frankreich von Oktober bis ungefähr März, April, im Sommer sollen die Muscheln sich dann gefälligst fortpflanzen, damit ich dann so viele wie nur möglich essen kann. Ich habe die Saison mit gegrillten Jakobsmuscheln eröffnet. Faites chauffer le grill à maximum,je l'ai badigeonné avec l'huile d'olive avant et quand l'huile commence à fumer, c'est bon, vous pouvez mettez les coquilles. Selon la taille, comptez 2 minutes de chaque côté. Die Grillpfanne stark erhitzen, ich habe sie vorher mit Olivenöl bestrichen und wenn das Öl dann so richtig "raucht" kann man die Muscheln drauflegen. Je nach Grösse rechnet man 2 Minuten auf jeder Seite. Et voilà en rétourne.....Salez et poivrez les coquilles juste à la fin et servez les nature. Und dann nochmals umdrehen....Erst beim Servieren mit Salz und Pfeffer würzen und dann ohne alles pur geniessen!

14 commentaires:

lamiacucina a dit…

nachdem die Hausfestung bei Jakobsmuscheln langsam wankt, darf ich langsam daran denken, auch welche zu machen. Pur wäre dann aber doch vermessen, aber du hast ja noch andere Rezepte gepostet.

Nathalie a dit…

Ach, es gibt so viele schöne Zubereitungsarten für Jakobsmuscheln. Ich liebe sie sehr.

Eva a dit…

Bei uns wird es wohl noch ein bisschen dauern, bis 'die Hausfestung bei Jakobsmuscheln wankt'...aber wer weiß...:-)

sammelhamster a dit…

Fein, da kann die Grillsaison jetzt weitergehen ;-)

Nysa a dit…

hab noch nie jakobsmuscheln gegessen, da ich ja nicht so der fisch-fan bin. aber reizen würde es mich schon, wenn ich die hier so sehe ;-)

Clairechen a dit…

Jaaaaa, endlich sind sie wieder da die Köstlichkeiten... allerdings warte ich noch bis der Preis noch etwas günstiger ist...

Bolli a dit…

@Robert:Haus wankt auch ohne Jakobsmuscheln....
@Sammelhamster: Genau, in der Küche! Oder im Kamin.
@Nysa: Fleisch ist ganz fest, probier mal, hat mit Muscheln gar nichts zu tun.
@Clairechen: ich glaube, das war verdammt teuer.....

Anonyme a dit…

Aha, es ist Jakobsmuscheln-Saisen. Deswegen gibt es gerade Sonderangebote in Berlin.

Halt die Ohren steif,
Martin

rike a dit…

Tolles Rezept! Man kann so viel herrliches daraus kochen.

Barbara a dit…

Genau so mag ich sie auch fast am liebsten! :-)

Bei uns sind sie noch irre teuer - und nicht besonders frisch. Wenn ich da an Deinen Fischhändler denke und wie er extra nochmal frische holen ging, die noch zuckten...

lavaterra a dit…

Jakobsmuscheln mag ich von allen Muschelarten am liebsten. Sie sehen nämlich so garnicht nach Muschel aus. ;-)

Petra a dit…

Bolli im Fisch und Meeresfrüchteparadise! EInfach nur zu beneiden und probieren würde ich gerne mal - die habe ich noch nie aktiv gegessen.
Viele Grüße

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Für mich die beste und einfachste Bereitung um ganz frische Jakobsmuscheln zu geniessen.

kulinaria katastrophalia a dit…

Hmmm, lecker. Bei uns wird die Erntezeit frischer Muscheln wohl leider auch nicht im Winter anbrechen :-(