21 septembre 2008

Palourdes gratinées sur un pastasotto - Gratinierte Venusmuscheln auf Pastasotto

C'est marrant, quand j'ai été enfant, j'ai ramassé les palourdes mais j'ai les aimé pas du tout! Depuis, ça changeait. Mon poissonnier avait des grosses palourdes, donc, un gratin s'imposait!!!!!! Als ich Kind war, habe ich am Strand immer die Venusmuscheln gesammelt, aber nie gegessen. Ganz schön blöd, nicht? Und heute, da esse ich sie ganz gerne! Mein Fischhändler hatte schöne grosse Muscheln, die sind geradezu prädestiniert zum Füllen! Lavez bien les palourdes et laissez les tremper une heure dans l'eau froide en changeant l'eau souvent. Die Venusmuscheln gut säubern und in Wasser eine Stunde stehen lassen, das Wasser öfter wechseln. Ensuite, faites ouvrir les palourdes. Mettez les sans rien au four très chaud. Au bout de 5 minutes, elles ouvriront. Dann die Muscheln ohne alles im heissen Ofen öffnen, das dauert ca. 5 Minuten. Geschlossene Muscheln wegschmeissen!!! Et pour la farce, prenez la chapelure ( self made!), du persil plat haché, des échalotes ( faites les suer dans un peu de beurre...), du beurre ramolli et un peu de jus de palourdes. Il faudra obtenir une masse pâteuse. Für die Füllung angeschwitzte Schalotten, Semmelbrösel, Petersilie gehackt, weiche Butter und etwas Kochsud von den Muscheln zu einer Paste verarbeiten. Farcissez les palourdes avec la farce et enfournez à 220° pendant 5-10 minutes. Dann die Muscheln mit der Farce füllen und bei 220° 5-10 Minutes gratinieren. Attention, c'est très chaud!!! Un petit peu avant, j'ai commencé à préparer mon pastasotto safrané. Achtung, die Muscheln sind super heiss!!!!!!In der Zwischenzeit dann schon mal das Safran-Pastasotto vorbereiten. Une pastasotto tout simple, avec du safran, du persil et des tomates.... Ein ganz einfaches Pastasotto mit Safran, Petersilie und Tomaten...

17 commentaires:

Barbara a dit…

Für den Fischhändler um die Ecke bist Du zu beneiden - und um die wunderbare Art zu kochen auch! :-)

Sieht super aus, bin schon auf dem Weg! ;-)

Bolli a dit…

@Barbara: Ist noch was vom Baskischen Kuchen übrig? Bring ihn mit!!!!!!

sammelhamster a dit…

Als Kind mag man sowas glaube ich nicht. Dafür jetzt umso lieber!!

Barbara a dit…

nur noch ein kleiner Rest...

lamiacucina a dit…

für mich die leeren Muscheln zum Sammeln :-)

Bolli a dit…

@Lamiacucina:kein Pastasotto?......!

einfachkoestlich.com a dit…

Ich nehm dann das, was in Roberts Muscheln war.

Sivie a dit…

Köstlich! Ich würde mich auch nur mit den Muscheln zufrieden geben. Ganz bescheiden ;-)

Petra a dit…

Dein Fischhändler freut sich bestimmt über dich als Kundin und die Sachen die du zauberst sehen köstlich aus. Ich glaube das Kennenlernen verlegen wir nach Paris :-)

Sophie a dit…

Je n'y pense pas de faire des coquillages gratinés au four, heureusement que tu es là !

Eva a dit…

Ich bin mal wieder mit lamiacucina einig....sorry, aber ich habs damit einfach nicht so.....

~marion~ a dit…

Ouh là là moi qui adore les coquillages je ne les ai jamais dégustés en gratin, et pourtant ça a l'air monstrueusement bon (surtout avec ce petit pastasotto au safran).

Encore un repas délicieux chez Bolli! :-)

Hélène (Cannes) a dit…

La palourde en soit, c'ets un peu "brut de décoffrage" mais farcie comme ça, je prends tout de suite !
Bises
Hélène

Véronique a dit…

quelle bonne idée. J'avoue que je n'avais jamais pensé jusqu'à présent a accompagner les couqillages farcis de pâtes. Excellent, merci.
Véronique

kulinaria katastrophalia a dit…

Hihi, als Kind auch immer die Muscheln gesammelt und verzweifelt versucht sie aufzumachen, um an die wertvollen Perlen zu kommen :-)

Gracianne a dit…

J'ai un faible, mais alors la un gros faible, pour les palourdes gratinees. On ne doit pas s'ennuyer a ta table vu tout ce que tu cuisines dans la semaine.

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Diese Muschel sammle ich immer noch mit viel Vergnügen. Wir essen sie gekocht oder roh, gratiniert aber noch nie.