22 septembre 2008

Feigen - Tarte aux figues

C’est la pleine saison des figues, moi, je suis aux anges, parce que j'aime assez des figues! Aussi en tarte! Et surtout là.... Es ist Feigensaison, ich fühle mich wie im Schlaraffenland, denn ich liebe Feigen. Besonders als Tarte!!! Comme d'hab une pâte brisée, mais cette fois-ci avec moitié farine et moitié du poudre des noisettes grillées, et un peu de canelle.... Wie gehabt ein Mürbeteig, doch diesmal halb mit Mehl und halb mit gemahlenen, gerösteten Haselnüssen und etwas Zimt..... Une crème vite faites....Mélangez juste un pot de mascarpone avec 2 jaunes d'oeuf, du sucre vanillé, des zestes d'orange et un peu de Grand Marnier. Schnell noch eine Crème machen, und zwar ein Töpfchen Mascarpone mit 2 Eigelb, Vanillezucker, Orangenzesten und Grand Marnier verrühren. Etalez la crème sur la pâte et mettez les figues, soit en rondelles, soit en quart, as you like. Dann die Crème auf den Boden verstreichen und mit den Feigen ( ganz, halbiert, in Scheiben....) belegen. Enfournez la tarte à 180° pendant 45 minutes environ. Dann die Tarte bei 180° ca. 45 Minuten backen.

17 commentaires:

sammelhamster a dit…

Deinen Haselnussmürbteig liebe ich ja ganz besonders und dann noch mit Feigen!!!

lamiacucina a dit…

die Vorspeisen von Gestern und Vorgestern musste ich auslassen, dafür bin ich jetzt wieder voll dabei.

Ute-s a dit…

Hmmm, klingt das gut! Eigentlich wollte ich ja die Feigentörtchen mit Marzipancreme aus der letzten essen & trinken backen - aber Dein Rezept kommt auch in die engere Wahl.

Dolce a dit…

Haselnussmürbteig klingt doch sehr lecker, noch dazu mit Mascarpone und frischen Feigen - miam - wie die Franzosen so sagen!

Flo Bretzel a dit…

Moi aussi j'adore les figues, j'adore tellement qu'il n'en reste jamais pour faire une tarte!

Eva a dit…

Das liegt ganz auf meiner Wellenlänge! Schon gespeichert - danke!

Sebastian a dit…

Wenn die Feigen gut sind, wirklich ausgesprochen lecker. Vor zwei Wochen habe ich in Berlin Feigen gekauft, die waren fast ungenießbar!
Die Tarte könntest Du gut beim Koch-Event vom Kochtopf einreichen :-)

rike a dit…

Um Deine Einkaufsmöglichkeiten beneide ich Dich ja! Hier gute Feigen, tollen Fisch oder so zu bekommen, ist extrem schwierig! Dabei klingt auch diese Tarte viel zu verlockend!! Wäre das nicht wirklich schon ein passender Beitrag?

Bolli a dit…

@Rike: Habe ich zu spät gesehen, macht aber nichts, dann backe ich halt noch eine Tarte....

Rosa's Yummy Yums a dit…

Oooohhhh, trop belle! Une gourmandise magnifique!

Bises,

Rosa

Petra a dit…

Wo bekommt ihr nur die guten Feigen her? Hier lassen Qualität und v.a Preis stark zu wünschen übrig. Da verkneife ich mir das Vergnügen lieber.
Rezept ist aber notiert und Haselnussmürbteig klingt sehr gut.
Viele Grüße

bolli a dit…

@Petra: Die Feigen kommen aus dem Süden....Du kannst aber auch getrocknete nehmen und die dann in etwas Porto weichkochen und dann auf den Kuchen geben....

Barbara a dit…

Ihr seid echt zu beneiden für diese wunderbaren Feigen! Toll, was Du wieder daraus zauberst.

Wir sind schon auf dem Weg!!! ;-)

bolli a dit…

@Barbara: Mit oder ohne Assistentin?....

Sivie a dit…

Toll. Neid gibt's auch von hier. Hier sind die Feigen auch nur besonders teuer. Also schau ich dann bei Dir.

kulinaria katastrophalia a dit…

Schon verzweifelt nach guten Feigen Ausschau gehalten - es gibt einfach keine :-(

Nysa a dit…

oh... hätte ich dieses rezept doch in portugal gesehen. ganz in der nähe von meinem haus an der algarve gibt es einige feigenbäume... hier sind feigen so teuer ;-(. rezept ist aber vorgemerkt!