11 juillet 2008

Gravlax



A vrai dire, je n'ai pas de recette exacte pour le gravlax, j'ajoute le sel et le sucre comme ça, sans mésurer.......La seule chose exacte, c'est qu'il faut prendre beaucoup d'aneth!!!!!! Et du très bon saumon, sauvage de préférence!
Ich mache diese Rezept immer Pie x Daumen, die einzige exakte Angabe die ich geben kann, ist die, dass man ein Bund Dill braucht und sehr guten Lachs, am besten Wildlachs.



Et voilà, dites à votre poissonnier de garder la peau!
Und hier ist er, dem Fischhändler bitten, die Haut dranzulassen!



Alors, j'ai pris ca. 500g du sel de mer, j'ai ajouté 3-4 càs bombées de sucre de canne et un peu de poivre blanc et de l'espelette. Si c'est trop, le sel se garde sous vide!
Ich habe ca. 500g grobes Meersalz genommen, dann 3-4 gute EL Zucker druntergemischt und weissen Pfeffer und etwas Espelette.Falls es zuviel ist, man kann es gut aufbewahren!



Enlevez tous les arrêtes, d'ailleurs, si vous avez un bon poissonnier comme moi, il le fait pour vous.....
Ale Gräten entfernen, wenn man einen so guten Fischhändler wie ich habe, dann macht der das für einen....



Ensuite hachez pas mal d'aneth et mettez le sur le saumon en appuyant un peu.
Dann den Dill kleinhacken und auf den Lachs geben, dabei leicht andrücken.



Et on met le sel.........Une bonne couche épaise!
Und dann das Salz dazugeben........Und zwar eine dicke Schicht!



Bien emballez sous film et un peu appuyer, mettez ensuite le saumon au frigo pendant 2-3 jours. Ensuite, passez le poisson sous l'eau et enlevez bien le sel. Moi, je l'aime bien en épaises tranches avec une salade de concombre.
Dann in Folie einwickeln, ein bischen pressen und dann für 2-3 Tage im Kühlschrank marinieren. Dann gut das Salz abwaschen, ich mag den Lachs am liebsten in dicken Scheiben und dazu dann Gurkensalat.

16 commentaires:

sammelhamster a dit…

Ein Festschmaus!

Petra a dit…

Toll, habe ich mich allerdings noch nie drangetraut. Sieht bei dir aber kinderleicht aus...
Nebenbei hatte diese Woche deinen Streuselkuchen. Kam bei den Schwiegereltern meiner Freundin (ich hatte ihr ein Stück vorbeibebracht) megagut an. Bei uns auch. Schönes Wochenende und Grüße

Hélène (Cannes) a dit…

Oh ! ça, c'est super-bon ! frais, délicieux pour l'été ...
Bises
Hélène

entegutallesgut a dit…

Der Dill duftet bis hierher! Hab ich noch nie gemacht, aber mit deiner Anleitung sieht es ganz einfach aus. Nur mit dem wirklich frischen Fisch hapert es bei uns immer wieder.
Aber das muss mit Lachsforelle doch auch funktionieren, die bekomme ich fangfrisch, muss ich allerdings selbst filetieren.

Eva a dit…

Danke für die detaillierte Anleitung - sieht lecker aus!

Flo a dit…

Ooooh miam miam ... il faut vraiment que j'essaye !

Sandra a dit…

Das sieht wieder klasse aus!
Leider habe ich hier noch nicht den Fischhändler meines Vertrauens ausfindig gemacht... aber wenn ich Dein Rezept sehe, sollte ich mich doch nochmal aktiv auf die Suche begeben :-)

~marion~ a dit…

Wow chouette! Je n'ai jamais essayé de "cuire" le saumon de cette façon mais ce billet a éveillé ma curiosité... merci Bolli :-)

nat a dit…

J'ai très envie de tester le gravlax, merci pour toutes les indications bien expliquées.

Rosa's Yummy Yums a dit…

C'est quelque chose de raffiné et délicieux que j'adore!

Bises und eine schöne Wochenende,

Rosa

mipi a dit…

Jetzt habe ich auch endlich gelernt wie das geht. Sieht köstlich aus!

Dandu a dit…

Ein paar Spritzer Cognac über den Lachs geben ihm noch ein besondere Note. Nach 24 h dreh ich ihn nochmals um ... und dann esse ich ihn ganz alleine auf.

KochSinn a dit…

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen
, ich liebe diesen gebeizten Lachs.

KochSinn a dit…

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen
, ich liebe diesen gebeizten Lachs.

rike a dit…

Tolles Rezept! Hatte ich mir auch schon lange mal vorgenommen. Nur ist mein Fischhändler nicht so gut wie Deiner...

savoureusesaveur a dit…

Ca j'adore! Dès que le soleil aura décidé de réchauffer l'atmosphère, je nous la prpéare ta recette. Biz