18 juin 2008

Millefeuille des fraises & pêches au sirop de Sangria - Erdbeeren- und Pfirsich- Millefeuille mit Sangria-Sirop



Je viens de passer quelques jours à Mallorque, mais je n'ai pas bu une seule fois une sangria! Donc, il fallait ratrapper ce manque illico. Voici un dessert franco-espagnol si on veut!
Ich war ein paar Tage auf Mallorca und habe kein einziges Mal eine Sangria getrunken....Nee, neee. Und so musste ich es sofort nachholen, mit diesem Dessert! Kann ich nur empfehlen, und, vorallendingen bekommt man keine Kopfschmerzen...



Mixez une ou 2 pêches dans le blender avec un peu de jus d'orange et de jus de citron. Versez ce jus dans une petite casserole et ajoutez encore un peu de jus d'orange, du vin rouge et un peu de porto rouge.
Einen oder 2 Pfirsiche im Blender mit etwas Orangen- und Zitronensaft gut mixen. Diesen Saft dann in einen kleinen Topf geben und Orangensaft, Rotwein und etwas Porto dazugiessen.



Evidemment, vous pouvez aussi ajoutez quelques lamelles de citron ou orange, un baton de canelle, clous de girofle......Mettez ce jus sur le feu et sucrez le bien, moi, j'ai pris du sucre vanillé. Mettez le à bouillir et laissez réduire en sirop.
Man kann natürlich auch Orangen- und Zitronenscheiben, Zimtstangen, Nelken......etc dazugeben. Gut zuckern, ich habe den selbstgemachten Vanillezucker genommen und zum Kochen bringen und gut reduzieren lassen, es soll ja ein Sirop werden!



Laissez refroidir ensuite le sirop et mettez le au froid. Ce sirop se laisse préparer et ce garde au frais.
Dann den Sirop auskühlen lassen und kaltstellen.Man kann diesen Sirop gut vorbereiten und er hält sich einige Tage im Kühlschrank.



Coupez les pêches pélées ensuite en fines lamelles et versez le sirop sur les pêches et laissez mariner pendant une ou 2 heures au frais. J'ai ajouté des fraises, mais c'est aussi bon 'nature'!
Dann die geschälten Pfirische in feine Scheiben schneiden und mit dem Sangria-Sirop reichlich begiessen und kühl ein oder 2 Stunden gut marinieren lassen. Ich habe noch Erdbeeren dazu gemacht, aber auch ohne ist es lecker!

12 commentaires:

Petra a dit…

Sangria-Sirup - deine Kochideen sind phantastisch und sehr lecker!
Viele Grüße

Sebastian a dit…

Und als Getränk dazu Sangria aus Eimern, damit es doch noch Kopfschmerzen gibt...

sammelhamster a dit…

der Sangria auf Mallorca ist doch langweilig im Vergleich zu deinem hier, lieber so!

Hedonistin a dit…

Darf man vormittags schon Sangria ...? Egal, eine große Portion, bitte!

rike a dit…

Die Idee klingt umwerfend lecker! Ich finde für Sangria ja wenig gute Gründe. Dein Dessert macht da eine tolle Ausnahme!

Clairechen a dit…

WAS? In Spanien gewesen und keine Sangria getrunken????! Sacrilège! ;-)
Du hast es gut nachgeholt mit diesem Nachtisch!!!

Mamina a dit…

C'est bientôt l'heure de la pause, non?
Quoi, c'est trop tôt? pas juste!

Schnuppschnuess a dit…

Das ist mal wieder eines der Rezepte, die umgehend mit "Oh" kommentiert werden, sobald das Foto erscheint. Köstlich!

kulinaria katastrophalia a dit…

Kopfschmerzfreie Sangriaprodukte - der Urlaub hat sich gelohnt.

bolli a dit…

@Petra: Dake!
@Sebastian: Aus Eimern, Schreck lass' nach....
@Sammelhamster: Recht hast Du!
@Hedonistin:Nach dem Sonnenuntergang, vom Aufgehen redet keiner....Klar doch! Immer!
@Rike: Ist ja auch nur entfernt ne Sangria....
@Clairechen: Ja, wie Frankreichurlaub ohne Baguette, nich?
Mamina: oui!
Schnuppschnüss: Schmeckte auch oh, wie lecker....
@Kulinaria: Ja!

mipi a dit…

Gute Idee, es sieht klasse aus.

Das kann man sicher auch prima mit anderen Obstsorten machen. Zimt und Nelken würde ich im Winter verwenden. Dann passt es super.

~marion~ a dit…

Très belle assiette, et délicieuse de surcroît, j'aime beaucoup cette idée de faire mariner les pêches dans l'alcool! Jolie casserole;)