04 mai 2008

Pudding à la sémoule, un peu soufflé - Soufflierter Griespudding



Jean-Noël voulait manger un gâteau de sémoule, mais comme Yvonne le faisait chez eux, quand il était petit, dans un grand moule et pas dans les ramequins....Pas de problème, j'ai tout à la maison! Et vu que c'est la saison, des fraises avec des fruits de la passion!
Mein Mitesser wollte mal wieder unbedingt einen Griespudding essen, und zwar genauso wie Yvonne, die Köchin, es früher machte, als er noch ein kleiner Junge war...In einer grossen Gratinform und nicht in den kleinen....Ja ja, der Herr ist schwierig! Aufgepeppt habe ich das ganze dann mit Erdbeeren mit Maracuja.



Faites cuire des fraises avec un peu de sucre et de la vanille à peine une minute, ensuite, ajoutez une feuille de gélatine.
Erdbeeren mit etwas selbstgemachten Vanillezucker knapp eine Minuten kochen und dann ein Blatt Gelatine darin auflösen.



Ensuite, ajoutez la pulpe des 3 fruts de la passion et mettez au frais en attendant.
Dann das Fruchtmark von 3 Maracujas dazugeben und erstmal kalt stellen.



Séparez les blancs des jaunes d'oeufs( il vous faut 4). Montez les blancs en neige et mélangez les jaunes avec 80g de sucre.
4 Eier trennen, das Eiweiss zu Schnee schlagen und die Eigelbe mit 80g Zucker verrühren.



Portez à l'ébullition 300g de lait avec 80g de beurre et une gousse de vanille. Ensuite, ajoutez 80g de sémoule et remuez.
300g Milch mit 80g Zucker und einer Vanilleschote zum Kochen bringen. Dann 80g Gries reinzieseln lassen und umrühren.



10 minutes plus tard, la sémoule est gonflée.
10 Minuten später ist der Gries aufgegangen.



Mélangez les jaunes d'oeufs avec la sémoule. Faites attention qu'il n'y aie pas de grémeaux!!!
Dann die Eigelb mit dem Griesbrei vermischen, dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.



A la fin, incorporez les blancs en neige.
Ganz an Ende dann den Eischnee vorsichtig drunterheben.



Beurrez un moule à soufflé ( si vous avez Jean-Noël à la maison...) ou bien des petits ramequins ( c'est mieux, je trouve!)et versez la crème. Enfournez à 180° pendant, eh bien, ça dépend, il faudra essayer, mais comptez au moins trente minute.
Dann eine Souffléform ( wenn Ihr Jean-Noël als Gast habt!) buttern, oder halt kleine Gratinförmchen ( mag ich lieber!!). Bei 180° ca. eine halbe Stunde plus minus garen, man muss einfach reinstechen!



Le résultat, mais dépechez vous, très vite, ça tombe.....
Und hier nun das Soufflé, man kann es auch jetzt essen, mein Mitesser mags aber lieber lauwarm, und, zusammengefallen....

15 commentaires:

Tiuscha a dit…

J'adore ce dessert, des saveurs et contrastes intéressants et le concept de la semoule soufflée, super !

Petra aka Cascabel a dit…

Nach dem Grießpudding von Ulrike jetzt die soufflierte Variante von dir - sieht köstlich aus und schmeckt bestimmt ausgezeichnet! Die Kombination Maracuja-Erdbeeren gefällt mir auch, wenngleich ich die lieber ungekocht verwende.

lamiacucina a dit…

schön souffliert... fällt der wirklich zusammen ? Offensichtlich hast Du Dich in der Förmchenfrage durchsetzen können :-)

Lisanka a dit…

Du weisst, dass es mein Lieblingsgericht ist? Ich mag Pudding à la semoule, c'est assez dément, wie man bei uns sagen würde :-)

Rosa's Yummy Yums a dit…

Divin! Une merveilleuse idée et que de saveurs délicieuses!

Grüsse,

Rosa

rike a dit…

Wow! Das sieht köstlich aus! Dein Mitesser ist sehr zu beneiden.

Barbara a dit…

Und? Wie ging der Vergleich mit Yvonne aus? ;-)

Sieht super aus, ich habe noch nie gesehen, wie man Grießpudding soufflieren kann, das hat schon was. Erdbeeren mit Maracuja geben noch super Pfiff. Ich würde eine große Portion nehmen, ganz warm und dann noch einmal lauwarm und zusammengefallen.

Petra a dit…

Tja manche Mitesser sind nicht leicht zufriedenzustellen... Klingt lecker und Grießpudding noch soufflieren interessant! Liebe Grüße

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Nur wegen der Sauce, würde ich den gern essen, Erdbeeren mit Maracuja, ein Traum.

Flo a dit…

Je me ferais bien de la semoule aussi tiens ! Miam voilà qui est diablement tentant !

Dandu a dit…

Tja das Problem kenne ich nicht. Meine Mitesser geniessen dankbar die bereiteten Gaben, egal was es ist. :-)

ilka a dit…

Ach ja die mitessenden Männer, sie sind doch immer ein Grund zur Freude - vorausgesetzt die Ergebnisse sind so lecker ;-)

entegutallesgut a dit…

Ist das nun ein Soufflé oder ein Pudding? ;-)
Ich mag deine Kupfertöpfe!

Sivie a dit…

Frau hat's nicht leicht mit den Mitessern. Und je mehr es werden desto schlimmer. Der Grießpudding sieht lecker aus. Meine Mitesser mögen leider keinen.

Nysa a dit…

was für ein excellentes dessert... uau... du bist echt eine kleine kulinarische künstlerin!!! GLückwunsch!!!