20 mai 2008

M comme Matjes - Matjes satt!!!



M comme Matjes et mai!! Ici en France, on connaît mal ce poisson qui est, en réalité, un hareng "jeune", mais en Allemagne et aux Pays-Bas, c'est une délicatesse. Jean-Noël en raffole et lors d'une visite en Allemagne, j'ai ramené des matjes. Ces matjes n'ont d'ailleurs rien en commun avec ceux qu'on trouve ici sous vide dans les supermarchés, le vrai matjes est légèrement salé et frais.
M wie Mai und Matjes! Wir lieben hier diesen kleinen silbernen Fisch, aber man kommt hier fast gar nicht an diese Delikatesse. Und so habe ich dann bei meinem letzten Besuch in Köln ein paar frische Matjes mitgebracht, die wurden dann auch sofort verarbeitet! Zum grössten Vergnügen von Jean-Noël!



Et voilà les matjes.

Und hier die begehrte Ware ( so selten wie Bärlauch in Frankreich!).



Pour le tartare:
On coupe très finement une pomme Granny Smith et des échalotes.


Für das Tatar:
Man schneidet eine Schalotte und einen Granny Smith in kleine Würfel.



On ajoute des cornichons aigres-douces en dés, du poivre, du sel, un peu dejus de citron, de l'huile d'olive et du Balsamico Bianco et de la moutarde mi-forte.
Dann kommen noch klein gewürfelte Gurken, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Olivenöl, weisser Balsamico Bianco und etwas milder Senf dazu.



A la fin, on coupe les matjes en petits dés et on mélange tout. Ajoutez un peu d'aneth ou de la ciboulette.

Und dann ganz am Schluss die Matjes in kleine Würfel schneiden und alles gut vermischen. Ein bischen Dill oder Schnittlauch dazugeben.



D'ailleurs, super délicieux sur les tranches de pain noir........Qu'on trouve, d'ailleurs, uniquement en Allemagne, ici!

Übrigens, schmeckt köstlich auf dem Schwarzbrot von Zimmermann, dem besten überhaupt! Wer nicht in Köln wohnt, hier kann man's bestellen!



La deuxième version était en salade avec des dés de lard et des pommes de terre sautés et des haricots verts.

Die zweite Version war dann ein Bohnensalat mit knusprigen Kartoffel- und Speckwürfeln. Auch nicht zu verachten!!!



Faites cuire des haricots verts et en même temps faites sauter des dés de lard et des pommes de terre dans une poêle. Passez les haricots sous l'eau froide et ajoutez le lard et les patates sautés, versez l'huile d'olive et déglacez la poêle avec du Balsamico Bianco et versez le sur la salade. Ajoutez la ciboulette et les matjes en morceaux et servez!

Grüne Bohnen kochen und in der Zwischenzeit den Speck und die Kartoffelwürfel knusprig braten. Die Bohnen gut abschrecken, dann etwas Olivenöl dazugeben, den Speck und die Kartoffeln und die Pfanne dann mit weissem Balsamico ablöschen und über den Salat giessen. Dann noch den Matjes schneiden und mit Schnittlauch unter den Salat heben.

14 commentaires:

sammelhamster a dit…

Matjes liebe ich auch!

Ihr habts ja nicht leicht da in Paris, mit all diesen Mängeln ;-D

lamiacucina a dit…

Eine Stadt sucht einen M ? Und Du findest ihn ! toll, so würde ich auch M essen, wenn ich welchen gefunden hätte.

Gracianne a dit…

Autrefois, j'aurais dit, j'aime pas ca. Maintenant je me demande, je crois que j'adorerais y gouter pour voir.

Barbara a dit…

Zum Trost: Hier kriegen wir auch keine guten M, da muss man wirklich nach Köln oder weiter fahren.

Ich mag die Teile auch gerne. Schön, was Du damit angestellt hast!

Flo Bretzel a dit…

Nous aussi, on adore ça!

Schnuppschnuess a dit…

Oh, ist es wieder so weit? Ich bin Matjesfan und als Rheinländerin neben schönen Rezepten für diesen Fisch auch immer auf der Suche nach Quellen für ordentliches Schwarzbrot - das kennt der Hesse an sich nämlich nicht. Da trifft es sich doch wunderbar, dass Zimmermann Deinen Geschmack trifft. Ich wollte doch sowieso mal zum Buchgourmet, das ist ja gleich um die Ecke auf dem Hohenzollernring - besser geht es ja wohl nicht!

rike a dit…

Superlecker!! Ich liebe M in allen Variationen. Bei uns dann mit Essiggurken und Äpfeln. Dafür habe ich hier den ganzen Winter gelitten, denn ich habe nicht einmal Radiccio bekommen (falls das ein Trost für Dich ist).

Petra a dit…

Das sieht bei dir ja wieder mal köstlich aus. Da würde ich sogar mal M probieren. Nein, gegessen habe ich den schon aber in der unsäglichen Mayopamp-Version und das war zwar essbar aber mehr auch nicht. Ich probier dann zuerst den Bohnensalat wenns recht ist.
Liebe Grüße

Dandu a dit…

M M M Mastermatjes. Kann ich auch nicht genug haben. Bei uns gibts den wie Bierflaschen im Supermarkt aber dafür mögen in die jüngeren Generationen nicht die ich ja teilweise bekoche. Egal, dann bleibt mir mehr ... hehe

savoureusesaveur a dit…

rhaaa des matjes! je les attends avec impatience chaque année mais je ne leur donne pas la chance d'être cuisinés: je les mange direct rentrées de chez le poissonnier, avec une tranche de pain grillée et des jeunes oignons! Tu me donnes des regrets de ne pas avoir plus de patience! Biz

Flo a dit…

En Alsace on le connaît aussi !

mipi a dit…

2 super M-Gerichte. M-Tartar kannte ich schon, den Bohnensalat mit M noch nicht. Finde die Idee echt klasse.

kulinaria katastrophalia a dit…

Keine Matjes in Frankreich? :o Viuelleicht gibt es ja kleine Spezialfässer für den Versand; das könnte dann auch die Küche dekorativ bereichern.

Anonyme a dit…

Moi aussi j'aime, mais où en trouver en France (Languedoc-Roussillon) ou sur internet ?