25 juin 2008

Jarret de veau - Kalbshaxe



C'est un mini jarret de veau! Et oui, ça existe chez mon boucher et donc, sans avoir des invités, j'ai pris un jarret ( sinon, c'est pour 6!). Moi, je l'aime juste saisi et ensuite cuit longuement au four, sans sauce, sans rien.
Ja, das ist eine Mini-Kalbshaxe! Bei meinem Metzger gibt's sowas, und deshalb stand auch Kalbshaxe ohne Gäste auf dem Speiseplan. Ich mag die Haxe am liebsten scharf angebraten und dann stundenlang im Ofen geschmort, ohne alles.



Et voici le jarret, salez, poivrez et esplettez le bien de tous les côtés.
Und hier die Haxe, die man von allen Seiten gut mit Salz, Pfeffer und Espelette einreiben soll.



Saissisez le jarret de chaque côté dans l'huile d'olive, ensuite, ajoutez du thym et des gousses d'ail et continuer la cuisson au four à 180° pendant 2, 3 heures ( selon la taille du jarret!) en l'arrosant souvent avec le jus. S'il y en n'a pas assez de jus, ajoutez un peu de fond de veau ou de l'eau. Le jarret est cuit quand la viande "tombe" de l'os.
Dann die Haxe von allen Seiten scharf anbraten, Knoblauchzehen und Thymian dazugeben und im Ofen bei 180° 2, 3 Stunden ( je nach Grösse der Haxe dann länger!!) bei ständigem Begiessen garen lassen, das Fleisch sollte vom Knochen fallen. Falls nicht genügend Flüssigkeit vorhanden ist, einfach etwas Kalbsfond ( oder Wasser...) dazugeben.



Et voilà, j'ai tartiné une tranche de baguette avec la moëlle et j'ai fait un sandwich comme on le mange en Italie dans la rue....
Ich habe dann ein Stück Baguette mit dem Mark bestrichen und mit Kalbshaxenfleisch belegt, wie einen Sandwich, fast wie in Italien auf der Strasse....

11 commentaires:

sammelhamster a dit…

Schönes Wetter bei Euch :-) !
Ist das dein Kräutergarten auf dem Balkon??

Bolliskitchen a dit…

@Sammelhamster: Ja, noch, aber es zieht sich was zusammen.....Ja, das sind meine Kräuter, man sieht die Minze, Basilikum und Oregano nicht.....Der Thym wurde ersetzt....

Petra a dit…

Hmmmm ich habe zwar erst gefrühstückt, aber so eine Haxensandwhich nehme ich doch jetzt gerne. Ich mag Kalbshaxen auch gerne, gibt es traditionellerweise bei meiner Mama als Weihnachtsessen.
Liebe Grüße

rike a dit…

Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal Kalbshaxe gegessen habe. Das Sandwich könnte ich auch ohne Probleme als 2. Frühstück vertragen.

Anonyme a dit…

ha,ha,ha........das letzte Photo ist toll, Katia!!!

Martin
www.berlinkitchen.com

Mamina a dit…

C'est comme pour nous, un "vrai" jarret c'est trop gros... je vais demander si je peux en avoir un petit, on ne sait jamais!

einfachkoestlich.com a dit…

Haxn-Übertragung?
Ich hatte gestern auch eine Kalbshaxe in Bearbeitung. Es war die letzte Stufe für Kolja Kleebergs Kalbsjus (aus seinem schönen Buch: oberköstlich) und bescherte uns gleichzeitig mit Spitzkohl/Kartoffelstampf ein leckeres Schmorgericht. Die Reste wandern als Aufschnitt gleich auch auf eine dicke Stulle.
Sollte man öfters machen.

Bolliskitchen a dit…

@Martin: Der Martin wieder...
@Franz:Ich glaube, das Buch rentiert sich vollkommen bei Dir, oder?

Dandu a dit…

Haxenbaguette...sehr einfallsreich ;-)

Petra aka Cascabel a dit…

Kalbshaxe ist was leckeres! Ich bedauere ja sehr, dass man Kalbfleisch hier im Bayerischen Wald so schlecht kriegt.

Gracianne a dit…

Wow le sandwich!