29 avril 2008

Fèves sautées au boudin et oignons rouges - Sautierte dicke Bohnen mit roten Zwiebeln und Blutwurst



Souvent, dans les bars à tapas en Espagne ( where else?!), j'ai vu le mélange fèves et morcilla, boudin si on veut. Vu que j'aime autant les fèves que le boudin, il fallait que j'essaie cette combination à la maison. C'est phantastique, soit en salade ou bien sur du pain grillé.....
In den spanischen Tapasbar habe ich oft gesehen, dass man Gerichte mit Morcilla und dicken Bohnen auf der Karte hatte. Da ich beides ausgesprochen gerne esse, musste ich jetzt mal selber zur Tat schreiten und habe es ausprobiert. Göttlich! Als Salat und auch auf gegrilltem Brot....



Coupez des oignons rouges en rondelles et faites les cuire dans l'huile d'olive, pendant ce temps, préparez les fèves ( éplucher, blanchir, éplucher.....).
Rote Zwiebeln in Olivenöl weichbraten und in der Zwischenzeit die dicken Bohnen vorbereiten ( puhlen, blanchieren und nochmals puhlen...)



Ajoutez ensuite les fèves préparées dans la poêle, salez et poivrez bien. Débarassez dans un saladier, fermez avec un papier d'alu ou bien prenez un saladier en métal....Comme ça, la salade reste tiède.
Dann die dicken Bohnen zu den Zwiebeln geben, alles gut mit Salz und Pfeffer würzen und dann in eine Salatschüssel geben, entweder sollte diese aus Metall sein oder man deckt die Schüssel mit Alufolie zu, dann bleiben die Bohnen warm.....



Ensuite, coupez le boudin en rondelles et faites le bien griller de chaque côté dans la même poêle. Versez ensuite le boudin dans le salade et mélangez. Déglacez la poêle avec un peu de Balsamico Bianco ou Xéres, ajoutez quelques cuillères de fond de volaille et versez ce liquide sur la salade. Eventuellement, ajoutez encore un bon filet de l'huile d'olive.
Dann die Blutwurst in Scheiben schneiden und in der Pfanne von beiden Seiten gut anbraten. Die Blutwurst in den Salat geben und unterheben. Den Bratansatz jetzt mit Balsamico Bianco oder Xerez ablöschen, ein paar Löffel Geflügelfond dazugeben und dann diese Flüssigkeit über den Salat schütten und gut umrühren.



20 commentaires:

lamiacucina a dit…

Blutwurstlust aufgrund des Verpassens von fress:publica ? Ist aber ein grandioser Ersatz, Kompliment.

sammelhamster a dit…

hm, die dicken bohnen und ich werden wohl keine freunde...
aber sieht interessant aus, dein essen ;-)

Bolli a dit…

@Lamiacucina: Nein, aber sehr gute mitgebrachte Blutwurst vom Lande, der dortige Metzger ist Weltmeister des boudins.

entegutallesgut a dit…

Herrlich, ich liebe Blutwurst, die bei uns "Blunzen" heißt. Nur dicke Bohnen haben wir nicht, was kann ich da ersatzweise verwenden? Schmecken die eher wie Bohnen, oder wie grüne Fisolen (Bohnen)? Das sind Fragen von mir ....

Barbara a dit…

Göttlich - so richtig schön deftig, wenn man Hunger hat. Für mich bitte eine große Portion! :-)

Bolli a dit…

@Entegutallesgut:Vielleicht Erbsen, aber, wieso nicht mit grünen Bohnen, das geht sicher auch! Heissen die dicken Bohnen nicht bei Euch Saubohnen?

Petra a dit…

Also bei dir würde ich sogar Blutwurst probieren. Ist nicht ganz meins, aber naja.
@Entegutallesgut: grüne Bohnen sind meines Wissen nach was total anderes. Dann eher Erbsen. Oder versuche mal dicke Bohnen im TK zu finden. Da hat frau manchmal Glück.
Viele Grüße

Nysa a dit…

blutwurst ist nicht so meins, aber mein freund steht drauf, am besten mit bratkartoffeln und einem rührei (G'röstl). mit dicken bohnen und roten zwiebeln wärs ja mal ne abwechslung. rezept gemerkt :-)

Rosa's Yummy Yums a dit…

C'est très original! J'adore cette idée merveilleuse!

Bises,

Rosa

Flo a dit…

Voilà un plat qui trouvera vite le chemin de ma cuisine :-)

Clairechen a dit…

Da denke ich sofort an einem Lied: Tiens voilà du boudin, voilà du booooouuuudddddiiiiiiiiiiiiiiiin!!!!!!
;-)

Tiuscha a dit…

Très original mariage !

Petra aka Cascabel a dit…

Ja, doch, kann ich mir vorstellen - spannende Kombination!

Uschi a dit…

Wir haben diese dicken Bohnen (bei uns sagt man zu dieser Sorte Saubohnen) dieses Jahr in Frankreich zum ersten Mal roh gegessen. 2 mal geschält und dann mit gesalzener Butter auf Brot als Teil einer Vorspeise, bei uns habe ich diese Bohnen (bewußt) noch nie gesehen.

Sophie a dit…

ça c'est une recette pour moi ! J'aime tous les ingrédients ! :)

Flo Bretzel a dit…

Très jolie combinaison!

fressack a dit…

Hach, Du fehlst mir sogar im Nachhinein....
Das hätte auch gut gepasst.

Bolli a dit…

@Fressack: beim nächsten Treffen!

Dandu a dit…

Statt Bohnen könnte man auch Kartoffeln nehmen dann wäre es ein "Blunzengröstl"

kulinaria katastrophalia a dit…

Perfekt :-) Eine gelungene Kombination - diese grünen Bohnen eigenen sich aber auch sowas von vorzüglich...