03 janvier 2008

Céleri Remoulade, version light!



Nous aimons bien le céleri rémoulade, mais le vrai avec une mayonnaise moutardée est un peu lourd, et parfois, c'est la vraie raison....(!), je n'ai pas envie de faire une mayonnaise. Ici donc la version light et rapide!
Wir mögen gerne diesen französischen Bistroklassiker, denn man hier mit einer Art Fleischwurst im übrigens isst. In Deutschland sagt man Waldorfsalat, wenn ich mich nicht täusche. Hier nun eine schnelle (!!! ja ja!) und leichtere Version, ohne Mayonnaise.



Et voilà, au boulot! Sortez la mandoline et rapez le céleri épluché en allumettes.....Ou bien, coupez les à la main.Mettez ensuite les allumettes de céleri dans l'eau froide citronné, comme ça, elles ne brunissent pas.
Und jetzt ran an die Arbeit! Man holt die Mandoline heraus und schneidet die geschälte Sellerieknolle in dünne "Allumette" und gibt diese dann sofort in kaltes Wasser mit Zitronensaft, dann bleiben sie schön weiss.



La fausse rémoulade:
huile d'olive
moutarde
balsamico bianco
poudre de moutarde
sel, poivre, un peu de sucre


Versez un peu de l'huile d'olive dans un saladier, ajoutez selon votre gout 2 ou 3 càs de moutarde ( moi, je prend toujours la moutarde mi-forte de Maille), un peu de balsamico, sel, poivre, une prise de sucre et un peu de poudre de moutarde. Vous devriez obtenir une vinaigrette d'une épaisseur comme une mayonnaise. Si cette sauce est trop épaise, ajoutez un peu de jus de cornichon. Séchez les allumettes de céleri et versez les et mélangez bien. Laissez mariner cette salade une heure.




Die falsche "Remoulade"
Olivenöl
weissere Balsamico
Senf
Senfpulver
Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker


Olivenöl in eine Salatschüssel geben, dann 2 - 3 EL Senf dazugeben ( je nach Geschmack, ich nehme mittelscharfen von Maille), Balsamico, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker und etwas Senfpulver. Gut verrühren, man erhält eine Sauce von der Konsistenz einer Mayonnaise. Falls die Sauce zu dick sein sollte, etwas Gurkenwasser dazugeben. Dann die Sellerie-Allumette trocknen und dazugeben, gut vermischen und dann gut eine Stunde marinieren lassen.
Ich weiss, dass man in Deutschland unter Remoulade eine Sauce mit Gurken und Kapern versteht, hier in Frankreich ist es eine Senfmayonnaise.....

10 commentaires:

lamiacucina a dit…

mache ich auch immer wieder, mit Yoghurt als Basis der Sauce. Die Sauce ist dann schön weiss. Um die Mandoline beneide ich Dich. (u.a. :-))

Tiuscha a dit…

Tu prêches une convaincue, j'adore !
Je te souhaite une très bonne année à mon tour !

Ulli a dit…

Gefällt mir!

Was den klassischen Waldorfsalat betrifft, kommen in ihn außer Sellerie noch Apfelstreifen und gehackte Walnüsse.

Aber ich bin sicher, dass Deine 'Céleri Remoulade' mit 'fausse remoulade' auch sehr lecker ist!
LG

Bolli a dit…

@Lamiacucina: ich nehm' auch gerne Joghurt, aber JN mag das dann nicht....
@Ulli: die klassische céleri remoulade ist mit einer Senfmayonnaise gemacht, sonst gar nichts, Apfel & Walnuss war irgendwie nicht griffbereit, aber schmeckt super gut zu Sellerie, und dann noch frischen Koriander.....

einfachkoestlich.com a dit…

Na sowas, jetzt muss ich meine Vorspeisenpläne für heute Abend wieder umwerfen!

Eryn a dit…

Coucou ! Je profite de ce céleri rémoulade allégé pour te souhaiter le meilleur pour cette année à venir, ainsi qu'à tous les tiens :)

Bisous !

Rosa's Yummy Yums a dit…

Das gefällt mir sehr! Une recette sympa...

Bises,

Rosa

Barbara a dit…

Klingt gut! Sellerie habe ich noch in der Speisekammer, allerdings weder weißen Balsamico noch Senfpulver...
Muss mal wieder einkaufen gehen. :-)

michette a dit…

J'aime bien ta version légère !
Bonne année 2008 !

Sophie a dit…

Impeccable cette version light.
Je t'adresse mes meilleurs voeux pour cette nouvelle année !