07 décembre 2007

Gratin d'endives au jambon



Quand j'ai été enfant, je n'aimais pas les endives, j'ai les trouvées trop amères, depuis, leur goût a changé, ou bien le mien, va savoir!
Als ich Kind war, mochte ich Chicorée nicht besonders gerne, ich fand ihn immer zu bitter. Entweder hat man den bitteren Geschmack weggezüchtet oder mein Geschmack hat sich geändert, jetzt liebe ich Chicorée!



Lavez les endives et enlevez les feuilles externes.
Den Chicorée waschen und die äusseren Blätter abtrennen.



Faites suer des échalotes, déglacez avec un peu de fond de veau et du porto blanc, salez + poivrez et ajoutez les feuilles externes des endives et laissez cuire 20 à 30 minutes à découverte. A la fin de la cuisson, ajoutez un peu de crème liquide.
Schalotten glasig braten, dann mit etwas Kalbsfond und weissem Porto ablöschen, salzen + pfeffern, die äusseren Chicorée-Blätter dazugeben und zugedeckt ca. 20 bis 30 Minuten köcheln lassen. Am Ende etwas Sahne oder Crème fraîche dazugeben.



Ensuite, mixez cette sauce au blender ou bien le thermomix. Vous obtenez d'ailleurs une crème très onctueuse que vous pourriez, si vous voulez, manger en soupe....Préservez.
Dann alles sehr fein im Thermomix oder Mixer pürieren. Man erhält dann eine sehr cremige Sauce, die man, wenn man will, übrigens sehr gut als Suppe essen kann....Ansonsten zur Seite stellen.



Blanchissez les endives ( et ensuite sous l'eau froide...) et ensuite, faites chauffer un peu d'huile d'olive et faites les dorez de chaque côté.
Den Chicorée kurz blanchieren und abschrecken, dann in Olivenöl von allen Seiten gut anbraten.



Coupez le jambon blanc en lamelles et enroulez les endives une par une.
Den gekochten Schinken in breite Streifen schneiden und dann den Chicoree damit einrollen.



Ensuite, versez la sauce aux endives et rapez un peu de Comté, Gruyère ou bien du Parmesan et gratinez au four.
Dann die Chicorée-Sauce darübergiessen und Käse ( Comté, Gruyère oder Parmesan) drüberreiben und im Ofen gratinieren.

15 commentaires:

lamiacucina a dit…

ein ganz tolles Rezept. Irgendwie so ähnlich hab ich das ja auch schon gemacht, aber mit Porto, Kalbsfond und mit dem Anschwitzen von ein paar äussern Blättern wird das Ganze noch besser.

Eryn a dit…

Miam c'est bon ça, ici on adore ! La dernière fois pour varier, j'avais fait avec une sauce tomate cuisinée aux herbes et aux oignons et j'avais remplacé le jambon blanc par du jambon cru ! C'est pas mal aussi.

Bises et bonne journée !

Rosa's Yummy Yums a dit…

Mmmmmhhhh, j'adore les gratin d'endives au jambon et le tiens me plaît tout particulièrement!

Il faudrait que j'écrive un billet concernant ma recette ("Jambon A La Docteur")...

Bises et bon weekend,

Rosa

Bolli a dit…

@Rosa: je l'attend!!!!

scholli2000 a dit…

Boar, wie lecker! Das wird nachgekocht, ganz sicher.

@Lamiacucina: Was meinst Du mit Anschwitzen von äußeren Blättern? Werden die einzeln dazugegessen?

Schöne Grüße
Scholli2000

einfachkoestlich.com a dit…

Wieder eines meiner Lieblingsgerichte! Das Karamellisieren des Chicorees unterstütze ich beim Anbraten mit etwas Zucker. Das hilft auch, wenn man einmal ein paar sehr bittere Exemplare erwischt.
LG Franz

Mamina a dit…

J'étais comme toi, je n'aimais pas. maintenant, oui.

Anonyme a dit…

Es klappt ja wieder mit der Esseneinstellung. Es kam schon der Verdacht auf, dass Blogger das jetzt auch unterbindet ;-)

Also das sieht so lecker aus, dass gibt es am Wochenende. Spontan dazu entschlossen :-)

kulinaria katastrophalia

Anonyme a dit…

Klasse. Ich mache dieser Tage was, wo ich Chicoree übrig haben werde, d.h. jetzt nicht mehr ;-)
Liebe Grüße

michette a dit…

J'aime bien ta variante avec la sauce aux endives !
Je ne sais pas si mon compte va marcher, 1 sur deux gr....

Sebastian a dit…

Super, das sieht ja super lecker aus! Muss mich wohl oder übel mal selber nach Paris einladen :-)

Päckchen ist übrigens angekommen, aber von der Schrift auf dem Pergamentpapier war leider nichts mehr zu lesen. Gleich werde ich mich trotzdem darüber her machen. Hoffe nur der Schimmel gehört zum kleinsten Käse und kommt nicht von der weiten Reise...

Danke und ich werde Dir sagen, wie es geschmeckt hat!

Flo Bretzel a dit…

Ma préférence va à l'endive crue en salade mais il est vrai que le gratin est vraiment de saison

Véronique a dit…

Roh oder gekocht esse ich Chicoree gerne, und dieses Rezept sieht besonders gut aus. Ich würde gerne mal die alte bittere Sorte wieder finden...

Barbara a dit…

Als Kind mochte ich das auch nicht.

Dein Rezept ist klasse, ich liebe auch diese Bildanleitung!!! Muss ich unbedingt einmal ausprobieren.

Schnuppschnuess a dit…

Das sieht ja hervorragend aus! Mir ist übrigens auch schon aufgefallen, dass Chicorée früher intensiver schmeckte. Das gefiel mir besser. Hunger!!!