17 décembre 2007

Chou farci - Gefüllter Grünkohl, ähhh Wirsing!!!



Il fait froid dehors, donc, un chou farci, ça sera un bon plat consistent! Il y a quand-même des plats qu'on mange seulement en hiver, n'est-ce pas?!
D'ailleurs, ce sont 2 plats, car j'ai farci mon chou avec la viande d'un pot-au-feu....

Draussen ist es recht kalt, und, somit muss ein richtiges wärmendes Wintergericht her: ein gefüllter Grünkohl!!! Im grundegenommen handelt es sich um 2 Gerichte, denn ich habe den Kohl mit Suppenfleisch gefüllt.



Choissisez un très beau chou vert au marché.D'ailleurs, pour trouver une qualité, il faudra attendre les premiers gel, ce qui est le cas....
Einen schönen Grünkohl beim Gemüsehändler aussuchen.Um eine gute Qualität zu bekommen, sollte man die ersten Frosttage abwarten.



Et voilà le pot-au-feu ( prenez des os, du gîte, macreuse)et des légumes ( carottes, poireaux, céleri, persil, laurier, oignon, girofle, poivre, ail....), et laissez cuire à feu doux pendant des heures et des heures....D'ailleurs, je fais griller les os à 200° avant, comme ça, la soupe aura plus de goût!
Und hier das Suppenfleisch ( Schulter, Tafelspitz, Markknochen...) und die Gemüsegarnitur ( Lauch, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch, Staudensellerie, Sellerie, Pfeffer, Lorbeer, Petersilie...). Am besten lässt man es stundenlang köcheln, übrigens, ich röste die Knochen immer bei 200°, dann wird die Brühe kraftvoller!
Ein ausführliches Rezept findet man bei Véronique!



Laissez refroidir et effilochez la viande. Gardez un peu de bouillon.
Dann das Suppenfleisch auskühlen lassen und in Stücke zerreissen. Die Brühe aufbewahren.



Hachez la viande, si vous n'avez pas le temps de faire un pot-au-feu, prenez la chair à saucisse et le haché de veau, et ajoutez un peu d'échalotes,d'ail, un oeuf, du lard coupé et du pain de mie trempé dans un peu de lait. Poivrez, salez et espelettez beaucoup, la farce doit être assez relevée!!!Si on veut, on pourrait ajouter des marrons et des pruneaux d'Agen.
Dann das Suppenfleisch hacken, wenn man keine Zeit hat, kann man auch Schweine- und Kalbsgehacktes nehmen ( oder Mettwurst!!), und mit etwas Weissbrot in Milch getränkt, Schalotten, Knoblauch und Speck gut mit den Händen verkneten.Dann gut mit Salz, Pfeffer und Espelette würzen. Mann kann auch getrocknete Pflaumen oder Esskastanien dazugeben.



Faites cuire le chou entier dans une grande casserole, laissez cuire, selon la taille, 20 minutes environ et poussez le sous l'eau à l'aide d'une cuillère.
Dann den ganzen Kohl in Wasser kochen lassen, man braucht ca. 20 Minuten je nach Grösse, dabei den Kohl mit dem Löffeln andrücken, damit er ganz im Wasser ist.



Enlevez le coeur, jetez le tronçon et hachez les feuilles et mélangez les avec la farce.
Dann das Herz herausschneiden, den weissen Strunk wegschmeissen, die Blätter kleinhacken und mit der Farce vermischen.



Formez une boule avec la farce ( mais pas toute!)et mettez la au milieu. Renfermez avec quelques feuilles du chou.Et mettez encore une couche fine de farce et fermez avec les feuilles.
Ensuite, étalez la crépine et enveloppez le chou avec. Chauffez un peu de bouillon, ajoutez des carottes, des oignons , ail,et des tomates et faites cuire le chou à 180° pendant 60 minutes, arosez souvent.

On peut aussi ebvelopper le chou avec un film d'aluminium.
Dann aus der Farce ( nicht der Ganzen!) eine Kugel formen und in die Mitte setzen, mit einigen Blättern schliessen.
Dann ein Schweinenetz ausbreiten und den Kohl darin einwickeln. Die Brühe erhitzen, den Kohl hineinsetzen, Möhren, Tomaten , Knoblauch und Zwiebeln dazugeben und bei 180° ca. 60 Minuten garen lassen, dabei häufig mit der Brühe übergiessen.
Man kann den Kohl auch in Alufolie gut einwickeln, statt Schweinenetz.



J'ai mixez ensuite le jus de cuisson et je l'ai servi avec un morceau de chou farci.
Ich habe dann den Kochsud püriert und mit einem Stück gefülltem Grünkohl serviert.
PS: Dank Franz, Fressack und Ulrike weiss ich jetzt, dass es sich um einen Wirsing handelt......

21 commentaires:

lamiacucina a dit…

kraftvoll dem Winter entgegen ! So esse auch ich Grünkohl.

sammelhamster a dit…

wieviele mitesser hast du in deinem haushalt??
das ist ja eine riesenportion - schaut aber sehr lecker aus ;-))

Bolli a dit…

@Lamiacucina: wie, sonst nicht?
@Sammelhamster: sieht grösser aus, als er ist!

Flo Bretzel a dit…

J'adore et la présentation rend ce plat exceptionnel!

Eryn a dit…

MIAM ! J'en ai l'eau à la bouche ! Quelle cuisinère hors pair tu es !!!

Rosa's Yummy Yums a dit…

Das muss besonders gut schmecken wenn es kalt ist! Yummy!

Bises,

Rosa

einfachkoestlich.com a dit…

Dein Kohlkopf hat das Zeug zur Hauptattraktion eines sehr vergnüglichen Abends. Ein tolles schönes Wintergericht, das ich (in nicht ganz so aufwändiger Weise) auch schon mal mache.
Allerdings muss ich hinzufügen, dass der abgebildetet Grünkohl im wahren Leben Wirsing heißt. Grünkohl hat keine geschlossenen Blätter, ist viel derber im Geschmack und muß kleingehäckselt weichgeschmort werden. Wenn dann noch eine Menge Fett und Räucherzeug mitgeschmort wird, kann er mit ein paar zerdrückten Kartoffeln durcheinander sogar köstlich sein. Ich sende dir mal die "Ostfriesischen Grünkohl FAQ" - sehr interessant.
Liebe Grüße
Franz

Bolli a dit…

@Franz: die Franzosen kennen nur den chou vert, dachte ich mir fast, dass es ein Wirsing ist, Grünkohl scheint es hier nicht zu geben, ist halt typisch norddeutsch!!

Clairechen a dit…

Einfach geil so ein Gericht!!!! Ich bin ein Kohlfan...... Immer her damit!

aurélie m. a dit…

J'adore le chou farcis.... A la maison c'est mon mari qui le prépare. Il en fait des petits par contre, en séparant les feuilles...

aurcuisine.canalblog.com

Anonyme a dit…

Geschmorte Kohlblätter sind auch ganz formidabel mit einer leckeren Tomatensauce.

@Franz
Also Grünkohl schmeckt kurz gedünstet wunderbat, braucht gar nicht lange weichgeschmort zu werden!

kulinaria katastrophalia

Tiuscha a dit…

J'adore mais un peu ardu à fermer et saucissonner, je n'en ai pas encore fait cette année (à part les aumonières au foie gras bien sûr)

ostwestwind a dit…

Der (norddeutsche) Grünkohl ist chou frisé oder chou vert. Der Wirsingkohl ist auf französisch der chou de Milan.

Gefüllten Wirsing habe ich auch schon einmal gemacht.

cuisineplurielle a dit…

cela doit être savoureux, au coin du feu, quand il neige dehors.. et puis le chou c'est excellent sous toutes ses formes
http://cuisineplurielle.canalblog.com

Sophie a dit…

Un chou farci... Tu penses bien que je fonds avec ta version "pot au feu". Bravo !

mickymath a dit…

c'est très beau et ça doit être très bon!! biises micky

Anonyme a dit…

Eine tolle Idee und das Ergebnis sieht sehr attraktiv aus. Lecker,lecker!lavaterra

Mamina a dit…

Voilà encore un plat que me réclame régulièrement l'homme de la maison et le temps s'y prête bien en ce moment.

Papilles et Pupilles a dit…

Qu'est ce que cela me fait envie !

fressack a dit…

Ganz unbescheiden weise ich mal auf die kürzlich geführte Diskussion über meinen Grünkohl-Post hin.
Man kommt sich ja fast ignoriert vor...
dennoch lecker, liebe Katia.

crousty a dit…

je n'ai jamais fais de chou farcie parceque je ne savais pas avec quoi le farcir!
Maintenan mes parents vont se régaler avec cette recette en pleine hiver!