13 octobre 2007

Gratin des pommes de terre aux cèpes - Kartoffelsteinpilzgratin

Ce gratin, pourtant extrêmement simple!, a suscité beaucoup d'intérêt et on me le réclame souvent. Alors, ici la mode d'emploi en image!Et vu que la saison des cèpes est bien trop courte, il faut en profiter!!!
Dieses Gratin, höchst einfach zu machen!!!, hat relativ viel Interesse hervorgerufen und ich muss es jetzt oft machen. Da die Steinpilzsaison recht kurz ist, muss man jetzt davon so richtig profitieren!! Hier nun für alle die 'Gebrauchsanweisung' Bild für Bild!



Juste une petite remarque, essayez de coupez les cèpes et les pommes de terre en très fines lamelles et ajoutez un peu d'échalotes cuites à l'huile.....Un vrai régal!Ici servi avec des coquilles St. Jacques.
Nur eine kleine Anmerkung, schneiden Sie die Kartoffeln und Steinpilze in ganz hauchdünne Scheiben und geben Sie etwas gebratene Schalotten dazu....Himmlisch!!! Hier serviert mit scharf angebratenen Jakobsmuscheln.

6 commentaires:

lamiacucina a dit…

"relativ" viel Interesse ? für sowas würd ich alles stehen und fallen lassen und den weiten Weg nach Paris unter die Füsse nehmen !

Bolli a dit…

@Lamiacucina: Hole gerade die nächste Steinpilzlieferung, mach Dich auf den Weg!!!

Anonyme a dit…

Schweinerei ohne Ende! Ich muss hier mit irgendwelchen verstrahlten Tschernobyl-Pilze aus Rußland&Polen vorlieb nehmen. Und das alles nur, weil die Pilze aus Osteuropa so billig sind.


Martin "BerlinKitchen"

Barbara a dit…

Die Steinpilze - und natürlich das Gratin! - sehen traumhaft aus, sowas gibt's bei Euch zu kaufen??!!

Ich muss mal wieder in den Wald gehen, das sieht zum Nachkochen aus. :-)

fressack a dit…

Gib doch mal in das Gratin noch ein paar dünne Birnenscheiben. Überraschung!
LG

Bolli a dit…

@Martin + Barbara: nach Paris ziehen, hier gibt's Steinpilze!

@Fressack; Hört sich gut an, habe ich schon mal mit Weinbergpfirsich gemacht.