02 octobre 2007

Confit de potimarron - Kürbiskonfit




En ce moment, on voit des potimarrons partout.....Au marché, sur le net, sur les cartes des restaurants.....Et chez Anne! Pour moi, le potimarron est le début de l'automne, donc, j'hésite avant de le préparer...Là, j'ai pourtant cédé...Alors, bienvenu l'automne!!!!
Im Moment wimmelt es nur so von Kürbissen.....Auf dem Markt, im Internet, auf den Menükarten.....Und bei Anne! Für mich steht der Kürbis für den Herbstbeginn, und, deshalb habe ich lange gezögert, ehe ich den ersten Kürbis zubereitet habe...Also, herzlich Willkommen Herbst!!!

KKVJ - Courges & co



Commencez par acheter un potimarron....
Beginnen Sie damit, einen Kürbis herzuschaffen.....



Préparez le potimarron, coupez le en morceaux et mettez le dans le thermomix, ou bien, râpez le à la main....
Bereiten Sie den Kürbis zu. Schneiden Sie ihn in Stücke und werfen Sie alles in den Thermomix, oder, raspeln Sie ihn mit der Hand.....



Prenez ensuite:
oignon
ail
huile d'olive
olive de taggiasca
câpres
sel, poivre, muscat, espelette
quelques amarettis
pecorino


Hachez l'ail et l'oignon finement et mélangez les avec les olives, les câpres et le potimarron. Salez, poivrez, ajoutez un peu de muscat et espelette, arosez avec de l'huile d'olive et parsemez avec des amarettis en forme de chapelure et du pecorino.
Couvrez d'un film d'alu et enfournez à 180° pendant 30, 40 minutes et faites gratinez ensuite sous le grill. J'ai servi ce confit avec un boudin à pommes grillé, c'est une combination merveilleuse....





Dann nehmen Sie:
Zwiebel
Knoblauch
Taggisca-Oliven
Kapern
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Espelette, Muskatnuss
Pecorino
einige Amarettikekse


Schneiden Sie die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein, vermischen Sie ihn dann mit dem Kürbis, den Kapern und den Oliven und geben Sie etwas Olivenöl dazu. Würzen Sie alles recht herzhaft und zerbröseln Sie die Amaretti und geben Sie über das Gemüse, dann reiben Sie noch etwas Pecorino drüber und bedecken alles mit Alufolie. Geben Sie dann alles bei 180° ca 30 bis 40 Minuten in den Ofen. Am Ende nehmen Sie dann die Alufolie weg und gratinieren alles ein wenig.
Ich habe zum Kürbis eine gegrillte Blutwurst serviert, eine herrlich leckre Kombination!!!

9 commentaires:

Anonyme a dit…

Willkommen Herbst!

Das mit den Amaretti-Keksen ist eine gute Idee, habe ich auch schon bei einem Kürbis-Rezept von Lea Linster gesehen. Das gibt dem Gericht noch den letzten Pfiff.

Martin "BerlinKitchen"

Bolli a dit…

@Martin: das gibt die Süsse, ich habe es von Heinz Beck aus Rom

Anonyme a dit…

Wievie Kekse hast Du da reingetan?

Martin "BerlinKitchen"

Bolli a dit…

3 grosse

Papilles et Pupilles a dit…

C'est très très appétissant. Ces petits morceaux de potimarron doivent être succulents. Avec de la chapelure d'amarettis miam !

reibeisen a dit…

so heißen wir den herbst gerne willkommen!

Bolli a dit…

@Reibeisen: der Sommer ist allerdings gerade wiedergekommen....War ja klar!

kulinaria katastrophalia a dit…

Kürbis mit der Hand raspeln ist aber eine zeitaufwändige Angelegenheit ;-) wenngleich manchmal die bessere Wahl. Der Keks ist wirklich eine interessante Idee.

Tiuscha a dit…

Je fonds totalement pour cette association avec le boudin et cette rcette a du génie !