12 septembre 2007

Torta della nonna.... e alla pesca!



Ce gateau, très délicieux, est un accident.....Les pêches n'étaient pas très bonnes, donc, il fallait une petite improvisation et voilà, le gateau italien rèvisité!
Dieser Kuchen ist ein Küchenunfall....Ich wollte einen Pfirsichkuchen machen, aber die Pfirsiche waren mehr als überreif, und nach einer kleinen Improvisation, kam dann dieser Kuchen, italienisch angehaucht, heraus!



Tout d'abord, je dois dire que j'ai préparé les pêches ( de vignes ) en compote avec un peu de liqueur de peches et du sucre. Vous pouvez le remplacer par une très bonne confiture de pêches, fraises ou framboises as you like.....Et il vous faut une bonne pate sablée ( recette dans ce blog).....
Ich muss zugeben, dass meine Pfirsiche ( rote Weinberg!) so matschig waren, dass ich sie zu einem Mus verarbeiten musste, einfach mit etwas Pfirsichlikör und Zucker köcheln lassen.....Sie können aber auch diese Garnitur weglassen oder einfach etwas Marmelade auf den Sandteig ( Rezept im Blog...) streichen.



Pour la crème:
4 jaunes d'oeufs
100-150g sucre
vanille
2 bonnes càs de farine
400ml lait
et des pignons de pins


Mixez les jaunes d'oeuf, le sucre , la vanille et la farine jusqu'à ce que cette crème devient blanche. Versez ensuite le lait et chauffez maintenant cette crème et remuez sans cesse. Faites attention que la crème ne bouillit pas! Quand la crème est épaise, laissez refroidir et garnissez ensuite votre pâte avec la purée de pêches de vignes avec. A la fin, parsemez avec des pignons de pins et enfournez à 180° pendant 40 - 45 minutes environ.




Für die Crème:
4 Eigelb
100-150g Zucker
Vanilleschote, ausgekratzt
2 gehäufte EL Mehl
400ml Milch
und Pinienkerne


Verrühren Sie die Eigelb, den Zucker, die Vanille und das Mehl so lange, bis es recht hell wird. Giessen Sie dann unter Rühren die Milch dazu und erhitzen Sie die Masse nun bei mittlerer Hitze auf dem Herd unter Rühren. Sie müssen so lange rühren, bis die Crème dicklich eingekocht ist, aber Achtung, bitte nicht kochen lassen, sonst können Sie wieder von vorne anfangen.....
Dann die Crème etwas abkühlen lassen und dann auf den Pfirisch-Sandteig geben und mit reichlich Pinienkernen garnieren. Und dann in den auf 180° vorgeheizten Ofen und ca. 40-45 Minuten backen.

5 commentaires:

lamiacucina a dit…

als nonna würd ich mich natürlich verwahren, für einen Küchenunfall herhalten zu müssen. Sieht aber gut aus, Rezept und Bild. Klasse, was Du daraus gemacht hast. Bei mir wären die Pfirsiche wahrscheinlich entsorgt worden.

Anonyme a dit…

Sag mal, willst Du uns hier einen weiteren Urlaubskuchen unterjubeln?! :-)

P.S. Übrigens, meine VKN zum Viking-Tasting habe ich jetzt endlich veröffentlicht.


Martin "BerlinKitchen"

Bolli a dit…

Lamiacucina: Wegwerfen gibt's nichts bei mir, es sei denn, da krabbeln schon Tierschen oder es stinkt bestialisch....
Martin: Na na, soll ich mal kommentieren, was Ihr so gegen Mitternacht gemacht habt?.....Stimmt aber!

Anonyme a dit…

Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts.............

:))

fabienne a dit…

tu peux apporter le dessert aussi tu sais ;-) bonne journée. bises