18 septembre 2007

Girolles et cèpes à volonté !!! Pfifferlinge und Steinpilze satt!!!!



C'est la période des champignons, donc, on ne se prive pas! En prime 2 recettes!
Es ist Pilzzeit und somit gibt es Pilze satt!!! Und weil es so lecker ist, gibt's gleich alles im Doppelpack!



Gratin de pommes de terre et cèpes:

pommes de terre, en fines tranches ( avec la mandoline!)
cèpes, en fines tranches également....
persil
sel, poivre, huile d'olive

Prenez des cercles, mais sans, ça vai aussi! et mettez une couche de pommes de terre, une couche des cèpes en alternant avec du persil, du sel et poivre et de l'huile d'olive. Pressez doucement et enfournez pendant 10 à 20 minutes ( selon l'épaisseur ) à 200°. A vrai délice.....




Kartoffel-Steinpilzgratin:

Kartoffeln, in ganz dünnen Scheiben ( Mandoline...)
Steinpilze, ebenso in hauchdünne Scheiben
Petersilie
Salz, Pfeffer, Olivenöl


Nehmen Sie kleine Ringe ( es geht auch ohne!) und geben Sie abwechselnd eine Schicht Kartoffeln, dann Steinpilze und dazwischen ein bischen Petersilie und Salz,Pfeffer und Olivenöl. Drücken Sie alles leicht an und begiessen Sie noch einmal mit etwas Olivenöl und dann bei 200° ca. 10 bis 20 Minuten ( hängt von der Breite Ihrer Scheiben ab!) in dne Ofen. Ein wahrlich einfaches aber super leckres Genussgericht!!!



Ce sont les choses simples dans la vie qui sont les meilleures: des petites girolles goûteuses et un mesclun....
Es sind die einfachen Dingen im Leben, die am besten sind: kleine, leckre Pfifferlinge mit Mesclun-Salat......



Girolles marinées:

Il n'y a pas plus facile....Ciselez une échalote très finement et faites les suer avec un très bon lard dans un peu de l'huile d'olive. Ajoutez les girolles et bougez la poêle de temps à l'autre. Déglacez avec un très bon balsamico, salez et poivrez et servez avec un bon mesclun.



Marinierte Pfifferlinge:

Es gibt nichts leichteres.....Schneiden Sie eine Schalotte sehr fein und geben Sie sie mit sehr gutem Speck und Olivenöl in die Pfanne. Wenn die Schalotten glasig sind, geben Sie die Pfifferlinge dazu und braten Sie scharf und kurz an. Dann löschen Sie alles mit einem sehr, sehr gutem Balsamico ab und sazlen und pfeffern. Servieren Sie die marinierten Pfifferlinge mit Mesclun oder verschiedenen Kräutern.

12 commentaires:

fressack a dit…

Nach all dem süssen Hüftgold mal ein echter Kracher. Auch sehr schön fotografiert.

Bolli a dit…

Fressack: Was willst Du nichts Süsses mehr??!!! Keine Stationenkuchen mehr?...

Anonyme a dit…

Echt, ist schon wieder Zeit für Pilze?! Hier in Berlin gibt es fast nur noch Pilze aus Polen bzw. Rußland und irgendwie sind mir diese Pilze nicht ganz geheuer. Mein Vertrauen in Ost-Europäische Produkte ist nicht sonderlich ausgeprägt.


Martin "BerlinKitchen"

Bolli a dit…

Martin: kann ich verstehen! Meine kamen aus Frankeich, die aus dem Osten packe ich auch nicht an!!!

Mamina a dit…

C'est à quelle heure le dîner? Je me dépêche.

reibeisen a dit…

oh yummie! da hängen wir an unseren urlaub doch gleich noch ein paar tage an und machen uns auf den weg nach paris, wenn's bei Dir so feine sachen gibt.

$ha a dit…

Je vais venir plus souvent moi!! Pour améliorer mon allemand et.... me régaler!!!

Tiuscha a dit…

Ah les champignons des bois, quel délice (quand ils ne sont pas véreux...) , il me tarde d'aller en forêt les chercher, mais hier fut notre premier jour de pluie depuis longtemps, il faut patienter quelque sjours...

Ulrike a dit…

Ich kriege kaum Pfifferlinge, geschweige denn frische Steinpilze. Neid!

Bolli a dit…

@Sha: kein Problem! Gerne!
@ Tiuscha: les miennes étaient top top, j'ai rarement vu ça!
@ Ulrike: und ich bekomme hier keine Matjes......

ooishigal a dit…

Le gratin fait de cette manière me plait énormément je vais tester :)

PS: oui je mettrai des photos de la soirée, merci pour ton message!
A bientôt

lamiacucina a dit…

wenn ich gewusst hätte, was ich hier verpasse...wäre ich nie in Urlaub gegangen. Schöne Idee eine Art Pommes Anna zu machen mit Steinpilz dazwischen !