16 septembre 2007

Confiture des figues.....Du jardin! Feigenmarmelade, aus dem eigenen Garten!

Et oui, on ne trouve pas seulement des figuiers en Provence, aussi en Allemagne! Et comment! Un se trouve justement dans le jardin de mes parents à Cologne.
Ja, man findet Feigenbäume nicht nur in den südlicheren Gefilden, sondern auch in Deutschland! Einer befindet sich im Garten meiner Eltern in Köln.



Il vous faut:
1000g figues
300g sucre de canne
"gelfix 3:1" ( pectine )
un peu de porto blanc


Coupez les figues en quart ( si vous voulez, épluchez les avant ) et ajoutez la pectine, le porto et le sucre et laissez mariner pendant quelques heures. Ensuite, faites bouillir les fruits pendant 3 minutes et versez la confiture ensuite dans des pots.Vous pouvez aussi ajouter de la canelle.



Sie brauchen:
1000g Feigen
300g braunen Zucker
Gelfix 3:1
weissen Porto


Schneiden Sie die Feigen in Viertel, Sie können sie auch enthäuten, dass muss aber nicht sein. Vermischen Sie die Feigen mit dem Porto, dem Zucker und dem Gelfix und lassen Sie alles ein paar Stunden ziehen. Bringen Sie dann alles zum Kochen,nach 3 Minuten etwa ist die Marmelade dann fertig. In Gläser füllen, und, alt wir sie bei mir eh nicht......
Sie können auch eine Zimtstange mitkochen.

6 commentaires:

Anonyme a dit…

Die sehen aber sehr grün aus!

Martin "BerlinKitchen"

bolli a dit…

Sind ja auch grüne Feigen, innen sind sie rosa.

Flo Bretzel a dit…

J'adore les figues...et ta confiture est bien tentante.

kulinaria katastrophalia a dit…

Feigen in Köln! Phantastisch; aber ist das jetzt ein Zeichen des Kimawandels oder ist es in Köln einfach zu warm ;-)

Bolli a dit…

Kulinaria: liegt eher am Micro-Klima in Köln.....Letztes Jahr hatten meine Eltern eine bessre Ernte, von Juli bis September durchgehend!

lamiacucina a dit…

mmmmh...