08 juin 2007

Spaghetti con asparagi



Ce n'était pas au programme, mais au marché, il y avait des arsperges sauvages, donc, je n'ai pas pu resister!
Eigentlich stand was andres auf dem Programm, aber bei meinem Markthändler gab's wilden Spargel, da konnte ich natürlich nicht widerstehen.

Il vous faut:
spaghetti
1 botte d'asperges sauvages
2 échalotes
crème liquide
mascarpone
jambon blanc à l'os
sel, poivre
un peu de vin blanc


Pendant que vos spaghetti sont en train de cuire, faites suer les échalotes finement coupées dans l'huile d'olive neutre ( Nyon, Ligurie ) ou du beurre. Coupez le jambon à l'os en petit cubes et ajoutez. Déglacez avec un peu de vin blanc et ajoutez ensuite 2 càs de mascarpone et un peu de crème liquide. Laissez reduire un peu.
A la fin, ajouter juste les asperges et faites les chauffer dans la sauce et mélanger avec des spaghetti. A vous d'ajouter un peu de parmesan ou pecorino ou pas, moi, je trouve que ça cache le goût subtil et fin des asperges.




Sie brauchen:
Spaghetti
1 Bund wilden Spargel
2 Schalotten
Kochschinken am Knochen ( der ist schön saftig!)
Mascarpone
Sahne
etwas Weisswein
Pfeffer, Salz


Während die Spaghetti kochen, braten Sie die ganz klein geschnittenen Schalotten in sehr feinem Olivenöl ( Ligurien, Nyon) oder Butter an. Schneiden Sie den gekochten Schinken in Würfel und geben Sie ihn zu den Schalotten.Dann löschen Sie alles mit etwas Weisswein ab und geben 2 EL Mascarpone dazu und etwas Sahne. Lassen Sie alles etwas dicklich einkochen.
Waschen Sie den wilden Spargel und schneiden Sie nur die Stengel etwas ab, dann geben Sie den Spargel in die Schinkensauce und als letzes dann noch die Spaghetti. Salzen und pfeffern, und das ist es! Ich persönlich habe weder Parmesan noch Pecorino drübergestreut, denn ich finde, man sollte den feinen Geschmack des wilden Spargels nicht verfälschen!

4 commentaires:

Anonyme a dit…

Wilder Spargel, gut zu wissen. Habe ich gestern aus dem Augenwinkel gesehen und konnte das aber nicht zuordnen.
Am Wochenende gibt es übrigens, "Pizza Bolli". Genau das richtige als fingerfood auf dem Balkon und dazu einen eiskalten Rosé.......


Martin "BerlinKitchen"

Bolli a dit…

wie gemein.....

Probier mal den Spargel, auch als Tortilla für den Balkon geeignet!

lamiacucina a dit…

Dein eingekaufter Spargel sieht ja selten schön aus. Und erst noch ein handliches und gutes Rezept dazu. Langsam laufe ich in einen Sinnenkrise. Wenn ich jeden Tag was Neues für meinen Blog schreiben soll, komme ich kaum mehr dazu, all das Gute nachzukochen, was ich bei Dir und andern guten Blogs zu sehen bekomme. Ein echtes Problem ! Vielleicht auch nur ein Problem, weil ich todmüde von ganztägiger Gartenfron nachhause gekommen bin. Dein Rezept solltest Du bei dem Wildkräuter-Event bei gartenblog.de einreichen. Ist doch auch wild, Dein Wildspargel ?

Astrid, Kashim & Othello a dit…

Hallo,
die pasta sieht wirklich sehr lecker aus.
wilder spargel ist zwar - trotzdem wild - kein kraut, aber ich denke wir strecken hier einfach ein wenig die regeln und freuen uns, dass du mitmachst ;o)