27 juin 2007

Italy meets Germany - Involtini + Kartoffelsalat



J'avoue que c'est un peu bizarre de servir les involtinis, institution culinaire d'Italie, avec une salade de pomme terre typiquement allemande....Mais, pourquoi pas?!
Ich gebe zu, dass es vielleicht merkwürdig ist, die Involtinis mit dem typischsten der deutschen Küche, dem Kartoffelsalat, zu servieren....Aber, Schwamm drüber, es passte wunderbar!!!!



Involtini:
escaloppe de veau, coupée très fine
jambon de parme
provolone ( ou parmesan )
basilic ( mieux vaut de la sauge, mais je ne l'aime pas...)
poivre, espelette
huile, beurre
moutarde
vin blanc


Mettez les escaloppes entre deux coiches de film et "battez" légèrement avec une casserole ( faute d'avoir l'engin de chez Roesle!). Poivrez et espelettez à l'intérieur et étalez une fine couche de moutarde. Ensuite, mettez le jambon et le fromage et les feuilles d'herbes de votre choix. Enroulez fermement et fermez avec un cure dent.Chauffez le beure et l'huile et faites cuire les involtinis de chaque côté, ensuite, mettez les au four et déglacez le suc avec un peu de vin blanc et mettez ce jus sur les involtinis au four.

Salade de pommes de terre et concombre:
pommes de terres, cuites et coupées en cubes
concombres, vidés et épluchés et coupés en cubes
1 echalote
lard, coupé très fin
huile d'olive
moutarde
balsamico bianco
jus de citron vert
espelette, poivre, sel


Faites suer l'échalotes et le lard dans l'huile d'olive ( neutre plutôt) et quand les échalotes sont cuites, ajoutez les dés de concombres pendant un court moment. Mettez une cuillère de moutarde et du balsamico bianco pour déglacez et versez les concombres dans un saladier. Ajoutez délicatement les cubes de pommes de terre et mélangez, versez un peu de jus de citron vert pressé et salez, poivrez et espelettez. Laissez mariner pendant 30 minutes.Il est préférable de servir cette salade ensuite, et ne pas le lendemain comme moi, parce que comme ça, les concombres gardent leur couleur verte bien vive!
Vous pouvez ajouter de l'aneth, j'ai juste servi avec un peu de crème crue avec du jus de citron et de l'espelette.




Involtini
Kalbskotellets, hauchdünn geschnitten
Parmaschinken
Provolone ( oder Parmesan)
Basilkum ( besser Salbei...)
Pfeffer, Espelette
Weisswein
Olivenöl, Butter


Legen Sie die Koteletts zwischen 2 Frischhaltefolien und plätten Sie mit einem Kochtopf oder dem richtigen Gerät dafür, dem Kotelettplätter....Würzen Sie dann die Innenseite und streichen dünn etwas Senf drauf, dann den Schinken, Käse und die Kräuter drauflegen und sehr feste einrollen und dann mit Zahnstecher verschliessen. Von allen Seiten goldbraun in Butter mit Olivenöl anbraten, dann in den Backofen geben,den Bratansatz mit Weisswein ablöschen und dann über die Involtini im Ofen geben.

Kartoffelgurkensalat:
Kartoffeln, gekocht und in Würfel geschnitten
Gartengurken, geschält, ohne Kerne und auch in Würfel geschnitten
Schalotte
Speck
Senf
Balsamico Bianco
Limone
Espelette, Pfeffer, Salz


Braten Sie die Schalotten und den Speck in einer Pfanne an und geben Sie dann die Gurke dazu, ein, zweimal umrühren, etwas Senf dazugeben und mit Balsamico ablöschen und in die Salatschüssel geben. Dann die Kartoffelwürfel vorsichtig unterheben und mischen, mit etwas Limonensaft beträufeln, salze, pfeffern und mit Espelette würzen und dann den Salat bei Zimmertemperatur eine halbe Stunde ziehen lassen.Ich habe den Salat dann eine Nacht ziehen lassen, aber dann verlieren die Gurken die schöne grüne Farbe....
Sie können dann ein bischen Dill dazugeben, ich habe einen Klacks frische rohe Crème mit Limonensaft und Espelette dazugereicht.

13 commentaires:

lamiacucina a dit…

was will man denn noch mehr ? Die Involtini sind schön dünn gerollt, gut angebraten (vielleicht noch ein paar tropfen Zitronensaft und etwas Abrieb zum Jus ?). der Kartoffelsalat durch die Gurken leicht und beschwingt. Die Würfel anstatt der Scheiben wieder mal so ein lustiger Einfall des Bolli-Blogs ! Mir gefällts.

Bolli a dit…

Gute Idee, mit den Zitronen! Oder Orangen, falls Frau L. mir welche abgibt?.....
Ich hatte keine Gurken mehr, aber ich denke, ein paar kleine Kurkenwürfel mit Schalotten geschwenkt in dem Bratenansatz hätten gute Schmorgurken ergeben, mit Zitrone!

lamiacucina a dit…

steht zwar in jedem italienischen Kochrezept, aber Bratensatz und normaler Weisswein allein geben eine Sauce, der irgendwie der letzte Pfiff noch fehlt. Ich steh jedesmal auch vor dem gleichen Problem wenn ich diese Schnitzel oder die Involtinis mache. Wenn mans Richtung "al limone" biegt wirds dann meist gut.

lamiacucina a dit…

Gurkenwürfel lieber separat sonst werden sie vom Schmoransatz braun. und die Zitrone erst zum Servieren, sonst wird die grüne Farbe grau.

Bolli a dit…

Da kommt doch auch Butter rein, oder?
Ich sehe gerade meine Fehler...ja mei, es ist ja auch früh!

lamiacucina a dit…

"ja mei" ? : Ja, in Bayern kommt auch noch Butter rein.

Tiuscha a dit…

Au four ? Je les poêle, mais la dernière fois, ils n'étaient pas seez cuits, ils manquaient 5 minutes pour éviter les hurlements des minettes !!

Bolli a dit…

Tiuscha: je les poêle à feu vif de chaque côté et ensuite, je le mets au four.

Anonyme a dit…

Ich hoffe Du hast keine ital. Oma in der Familie, Du würdest nämlich sofort enterbt werden...... :))

Martin "BerlinKitchen"

Bolli a dit…

Nein, habe ich nicht, zum Glück!!

Anonyme a dit…

ich finde auch, das das hervorragend passt, zumal es ja kein deutscher Kartoffelsalat ist. Hierbei verweise ich auf die neulich bei "nachgesalzen" geführte Kartoffelsalatdiskussion.
Übrigens hat wahrscheinlich Bolli alle Espelette-Vorräte aufgekauft....

Anonyme a dit…

Das eben kam von "fressack"

Bolli a dit…

Fressack: Ich habe das Espelette Monopol.....Habe aber Bestände in die Schweiz abgetreten.....