29 décembre 2012

Gravlax...........

Peut-être, après les repas de Noël, vous cherchez des recettes légères( quoique, le saumon?...)? Je prépare souvent un gravlax, c'est simple, rapide et nécessite aucun travail, mais il vous faut un beau morceau de saumon..... Si vous n'aimez pas l'aneth, tant pis, vous pouvez le remplacer par les zestes d'oranges, des épices.....Et, si vous passez maintenant chez le poissonnier, c'est prêt pour le 31.....
Vielleicht sucht Ihr nach der "Völlerei" an Weihnachten jetzt leichte Rezeptideen, na ja, so leicht ist der Lachs nun auch nicht, aber auch egal! Der Gravlax ist super einfach und ohne Komplikationen zuzubereiten, das einzige, was man braucht ist ein Stück frischen Lachs von sehr guter Qualität. Und wer jetzt zum Fischhändler geht, der schafft es noch locker bis zum 31......
Je fais toujours le mélange 2 gros sel gris et 1 quantité de sucre de canne, j'ajoute encore du poivre, de l'espelette et je coupe une botte de l'aneth très finement. A vous d'ajouter des zestes d'orange, des grains de moutarde, des baies de genèviere.....
Ich nehme immer 2 x grobes, graues Salz auf 1 x braunen Zucker, dann noch Pfeffer & Espelette dazu und ein Bund Dill kleingehackt. Man kann auch noch Orangenzesten, Senfkörner, Wacholderbeeren.....etc dazugeben.
 Maintenant, mettez bien le saumon sous une couche de ce mélange et appuyez bien, emballez avec du film.
Jetzt gut dieses Gemisch auf den lachs geben und festdrücken und dann fest in Folie einwickeln.
 Et maintenant, mettez le dans un récipient au froid( ça laisse de l'eau), mettez un poids sur le morceaux et retournez plusieures fois pendant 2 jours.
Und dann in ein Gefäss geben ( es lässt Wasser), ein Gewicht drauf und 2 Tage kalt stellen und ab und zu umdrehen.
 Au bout de 2 jours, le voilà! Enlevez le sel et lavez le morceau doucement.
Nach 2 Tagen sieht es dann so aus, gut das Salz abkratzen und vorsichtig unter Wasser halten.
Et maintenant, on coupe très fin!
Und jetzt fein schneiden!
 J'ai servi avec le saumon des blins fait maison ( recette suit!) et l'incontournable sauce aigre-douce ( vinaigre, moutarde, miel, aneth, huile, sel, poivre).
Dazu gab's selbstgemachte Blinis ( Rezept folgt!) und die süss-saure Dill sauce ( Honig, Essig, Senf, öl, Dill, Pfeffer & Salz).

4 commentaires:

Ti saluto Ticino/Bonjour Alsace a dit…

Auf die ganz klassische Methode bereiten wir den Lachs auch häufig zu, im Moment ruht auch wieder so ein Stück für Silvester im Kühlschrank.
Ansonsten mag ich auch sehr gerne die asiatische Variante mit Ingwer, Limette und Koriander oder Petersilie

Verboten gut a dit…

Eine wunderbare Idee ... aber in diesem Jahr bin Ich mal nicht für´s Silvestermenue zuständig, meine Freundin hat uns für ein traditionelles Rippchen mit Sauerkraut und Kartoffelsalat mit Würstchen Essen eingeladen ... mir wäre deine Vorlage ehrlich gesagt lieber, Ich bin ja so ein Fischfan und Lax geht immer ;) besonders in dieser Form.

Liebe Grüße und lasste es Euch schmecken
Kerstin

Dirk Staudenmaier a dit…

Nach dem Kochmarathon vor und an Weihnachten bin ich auch froh, an Silvester essen gehen zu dürfen. Einfach nur an den Tisch sitzen und genießen... :-) Ein solches Rezept habe ich nun schon mehrmals gesehen, und jedes Mal nehme ich mir vor, das ebenfalls auszuprobieren. Danke für die Erinnerung! Lieben Gruß, Dirk

Easy kitchen a dit…

j'adore le gravlaax. ma recette est différente mais on arrive au même résultat.
bonne année gourmande