09 septembre 2012

Rotbarben - Linguine aux rougets

En Ligurie, on prépare les rougets avec les olives taggiasche, des tomates et un peu de basilic, très simple et pas du tout écrasant pour le fin goût des rougets. J'aime bien ce mélange, souvent, les gens les préparent avec le fenouil, mais je le trouve trop fort.
In Ligurien bereitet man die Rotbarben ganz einfach zu, Taggiasche Oliven, Basilikum und Tomaten, eine sehr gute Mischung, die in keinster Weise den feinen Geschmack der Rotbarben erdrückt. Manche mögen es gerne mit Fenchel, aber mir ist das zu stark im Geschmack.
Chez mon poissonnier, il y avait les tous petits rougets, une merveille!
Bei meinem Fischhändler gab's ganz kleine Rotbarben, herrlich!
Pas plus grand qu'un doigt!
Nicht grösser als ein Finger!
Préparez une réduction de tomates fraîches, levez les filets des rougets ( ou bien, laissez les entiers, mais il y a des arrêtes....), faites cuire les pâtes, ajoutez la sauce aux tomates, des olives, du basilic et les rougets.
Eine Tomatenreduktion aus frischen Tomaten kochen, dann die Rotbarben filetieren ( oder ganz lassen, hat aber Gräten), Pasta kochen, alles vermischen und ganz am Ende dann die Oliven, Basilikum und die Rotbarben dazugeben.
Si vous les voulez plus "chic", servez les pâtes très chaudes sur un plat et étalez les rougets sur les pâtes, les filets vont cuire eux-mêmes.....
Wer es etwas "chicer" haben will, der sollte die heisse Pasta auf eine Platte geben und dann die rohen Filets darauf verteilen, sie garen dann so.....

2 commentaires:

Heike a dit…

Babyfische ohne Chance, sich zu vermehren?

Bolli's Kitchen a dit…

@Heike: aber klar doch, und dann kannst Du sie auch noch in Paris' besten Fischladen kaufen.....Es ist eine bestimmte Sorte aus dem Mittelmeer, die so klein gefangen wird.