19 décembre 2011

Trüffel - Mont d'Or aux truffes

 La saison 2011/12 s'annonce plutôt morose concernant les truffes, les vraies!. C'est l'une des pires depuis 20 ans, il n'a pas assez plu, il faisait trop chaud, bref, une météo pas favorable pour l'or noir. La catastrophe s'annonçait déjà côté italienne, la truffe blanche se faisait très rare ( sauf sur les blogs de cuisine allemands, va savoir pourquoi!.....), donc, on savait que la saison va devenir médiocre. Mais bon, j'ai mes sources et au Sud de la France, il faut savoir où chercher.......Et au lieu de farcir un brie avec la truffe, j'ai râpé la truffe sur un mont d'or chaud, c'est à tomber!
Die Trüffelsaison 2011/12 beginnt mit schlechten Vorzeichen, der schwarze "Périgord-Trüffel" ( tuber melanosporum, der echte!) macht sich recht rar an den Stellen, wo er eigentlich wachsen sollte.....Es war zu heiss, es hat zu wenig geregnet, das Wetter war einfach nicht trüffelfreundlich dieses Jahr, und als dann jenseits der Alpen, aus Alba, auch noch Hiobsbotschaften herüberkamen, die fast keine weissen Trüffel ankündigten ( bis auf deutsche Foodblogs, da gab's sie in Hülle & Fülle, selbst in 3 Sterneläden machte sie sich rar, da weiss man ja, wo die herkamen....!),da machte man sich in Frankreich schon auf einiges gefasst.....Es ist die schlechteste Saison seit 20 Jahren, die Preise erreichen Rekorde, und gerade deshalb sollte man aufpassen, wo man seine Trüffel bezieht! Meine sind aus Südfrankreich,man muss halt wissen wo.....Statt einen Brie damit zu füllen, kam er auf einen heissen Mont d'Or, sehr zu empfehlen!
 La truffe noire, pas encore toute à fait mûre ( en janvier), mais déjà l'odeur......Je ne vous dis pas!
Die schwarze Trüffel, noch nicht ganz reif ( im Januar), aber der Geruch ist schon da, unbeschreiblich!
 Choisissez un bon mont d'or, bien "liquide".
Einen reifen, weichen Mont d'Or aussuchen.
 Piquez sa croûte avec une fourchette et versez un peu de vin blanc, pourquoi pas un Jurançon?...Enfournez le fromage à 220° pendant une vingtaine de minutes. Ensuite, enlevez doucement la croûte en coupant aux bords.
Mit der Gabel die Haut einstechen und etwas Weisswein, Jurançon zB. daraufgiessen.Dann bei 220° gut 20 Minuten im Ofen schmelzen lassen, dann die Haut mit einem Messer vorsichtig am Rand schneiden und wegnehmen.
 Râpez autant des truffes que vous voulez sur le mont d'or encore chaud, c'est incroyable comme cela sent!
Dann so viele Trüffel wie man will auf den noch heissen Mont d'Or reiben, und das riecht dann.....Unglaublich lecker!
 Nous avons juste mangé des petits rates avec, pas la peine de gâcher le goût sublime avec une charcuterie!
Bei uns gab's dazu kleine Rates-Kartoffeln, jegliche Charcuterie hätte vom feinen Duft der Trüffel abgelenkt.

6 commentaires:

Heike a dit…

Wie gut, dass du immer weisst, wo andere ihre Trüffel herbekommen und was sie zu zahlen bereit sind :)

lamiacucina a dit…

"man muss halt wissen wo". Wenn wir das wüssten, könnten wir den mont d'or auch mit schwarzen Trüffeln essen. So bleibts halt bei Kartoffeln.

Eva a dit…

Ich sag's doch: du lebst im Schlaraffenland!

Bolli's Kitchen a dit…

@Heike: Tatsache ist, dass der weisse Trüffel ( tuber magnatum (pico)) in Alba dieses Jahr sehr selten war und auf dem Markt eine Schwemme an tuber borchii aus Ostländern zu finden war. That’s all.
Verfüge über genügend Kontakte in Trüffelregionen, um das behaupten zu können.

@Robert: Saison wird nicht so tolle, im Vergleich zur letzten, das merkt man schon, gezüchtete retten ein wenig die Saison, aber auf 10 gefundene Trüffel letztes Jahr, gibt's heute gerade einen....

@Eva: ich weiss!

Bolli's Kitchen a dit…

PS: Am Samstag wurde der Kurs in Carpentras wie folgt angegeben:
http://www.carpentras.fr/economie/marches/marche-aux-truffes/cours-de-la-truffe-477.html Aber Achtung, es handelt sich bei dem Kurs für professionnelle Kunden, nicht Endverbraucher!

Ti saluto Ticino a dit…

Aha, der Trüffelblog ist wieder eröffnet ;-)