21 novembre 2011

Steinpilz-Kartoffel - Gratin aux cèpes et pommes de terre

 Pendant un court moment, la nature a rattrapé le manque en cèpes et j'ai acheté pas mal. Il y avait des cèpes du matin au soir au programme...Ici un gratin que j'aime, surtout avec du poisson ou de crustacés. Il est archi simple à faire et le goût est top!
Für eine kurze Zeit bescherrte uns die Natur eine Steinpilzschwemme, da musste ich natürlich zugreifen und es gab Steinpilze von morgens bis abends.....Hier ein Gratin, dass ich sehr liebe, denn der feine Geschmack der Pilze kommt so richtig zur Geltung. Und nebenbei ist es ganz schnell & einfach, passt herrlich zu Fisch oder Muscheln!
 Nettoyez les cèpes et coupez les en fines lamelles, faites de même avec les pommes de terre. Mes cèpes étaient vraiment superbes, pas un seul vers!
Steinpilze säubern und in feine Scheiben schneiden, das Gleiche mit den Kartoffeln. Meine Pilze waren wirklich super top, kein einziger Wurm!
 Prenez un plat à gratin, huilez un peu ( du très bon huile d'olive!) et mettez une couche des pommes de terre, un peu de sel & poivre, d'ail et persil, ensuite une couche des cèpes etc. Versez à chaque couche un peu d'huile d'olive.
Eine Gratinform nehmen und etwas einölen ( bitte nur 1 A Olivenöl nehmen!) und dann eine Schicht Kartoffeln einfüllen, Salz & Pfeffer, etwas Knoblauch, Petersilie und dann eine Schicht Steinpilze etc., jede Schicht mit etwas Olivenöl beträufeln.
 A la fin, versez un peu de vin blanc, couvrez d'aluminium et enfournez à 210° pendant 45 minutes.
Am Schluss mit etwas Weisswein begiessen und mit Alufolie abdecken und bei 210° gut 45 Minuten im Ofen garen.
 Et voilà, quand vous ôtez l'alu, c'est l'odeur de cèpes, c'est incroyable!
Und wenn man die Alufolie wegnimmt, hat man eine geballte Ladung Steinpilzgeruch, das ist phantastisch!
 Chez nous, il y avait des St. Jacques poêlées avec.......Simple, mais bon!
Bei uns gab's dazu gebratene Jakobsmuscheln, einfach und gut.

4 commentaires:

lamiacucina a dit…

hier sind die Steinpilze vorbei. Nur Jakobsmuscheln hats noch :-)

Ti saluto Ticino a dit…

Gnadenlos machst Du mir wieder den Mund wässrig mit Produkten, die es hier nicht mehr gibt.

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert: hier hatten sie gar nicht angefangen, es war einfach zu warm und zu trocken, aber der Regen neulich und dann die milden Temperaturen (20°) hat die Saison dann doch gerettet, mal sehen, ob es morgen noch welche gibt!
@Sabine: Jakobsmuschelsaison geht noch bis März!

Ti saluto Ticino a dit…

Katia, die Steinpilze sind's! Die machen mir diese sehnsüchtigen Pfützchen.