02 novembre 2011

Maronen-Quiche aux châtaignes

J'aime les châtaignes, mais ce que je n'aime pas, c'est de les ouvrir....C'est tellement chiant, mais, sur l'autre côté, je n'aime pas les châtaignes déjà épluchées sous vide ou dans les boîtes, donc, au boulot.....Cela faisait longtemps que je n'avais pas fait une quiche, donc, on y va!
Ich liebe Esskastanien, aber ich hasse es, sie zu schälen.....Das ist sowas von müsig, aber auf der anderen mag ich den Geschmack der fertigen Esskastanien sous vide oder in Dosen ja nun überhaupt, also musste ich da druch. Als Entschâdigung gab's eine Quiche!
La méthode idéale, en tout cas pour moi, c'est de griller les châtaignes dans une poêle ( en fonte c'est idéal, mais on me l'a dit après....), ensuite, mettez les dans un trochon et les peaux s'en vont facilement, ah oui, il faut faire une entaille.
Die idealste Schälmethode, für mich zumindest, ist das Grillen der Kastanien, am besten in eine gusseiserne Pfanne werfen, eingekreuzt, und dann in ein Küchentuch einwickeln und die Haut geht von alleine weg.
Faites revenir du bon lard avec des échalotes.
Guten Speck mit Schalotten anbraten.
Ajoutez les châtaignes épluchées et coupées en morceaux. Déglacez avec du porto blanc. Salez et espelettez un peu.
Dann die geschälten und in Stücke geschnittene Kastanien dazugeben und mit weissem Porto ablöschen. Mit Salz und Espelette abschmecken.
Pour cette quiche, je vous conseille de préparer une pâte brisée.
Für diesen Rezept am besten einen Mürbeteig vorbereiten.
Battez ensuite 2 gros oeufs avec ca. 200ml du lait entier ( what else?...pour un moule de 20cm) et versez cette sauce sur les châtaignes. Si vous avec un peu de pelardon sous la main, ajoutez le. Enfournez à 180° pendant une heure environ.
Dann 2 grosse Eier mit 200ml Milch verquirlen ( Form: 20cm) und dann alles auf die Kastanien geben. Wer Pelardon zur Hand hat, ruhig etwas drüberreiben! Dann bei 180° gut eine Stunde garen.
Alors, cette quiche est à tomber pour les amateurs de la châtaigne, je vous la conseille vivement!
Diese Quiche ist unglaublich lecker und ich rate allen Esskastanien-Fans, sie mal auszuprobieren!

8 commentaires:

lamiacucina a dit…

und sie ist nicht trocken ?

sammelhamster a dit…

Bei uns gibt's meist nur die eingeschweißten Maroni aus Frankreich....

Island Girl a dit…

Hallo Bolli, das sieht ja wieder toll aus. Ich habe neulich zum ersten Mal mit Kastanien gekocht, allerdings waren die auch bereits fertig vorbereitet. Ich werde die frischen probieren, es gibt sie hier auch ueberall. LG Gudrun

Deichrunner's Küche a dit…

Sieht lecker aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie etwas schwer im Magen liegt??

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert: nein, ist sie nicht.
@Noémi: wie, gibt's keine frischen Esskastanien in WÜ? Gibt's keine Esskastanienbäume dort?
@Gudrun: werfe die Kastanien in kaltes Wasser, alle die oben schwimmen, kannst Du gleich wegwerfen und bewahre die Kastanien gekühlt auf.
@Eva: nicht schwerer als ein Nudel-Schinken-Gratin!....

sammelhamster a dit…

Esskastanienbäume hab' ich schon gesehen...aber ob die irgendwo verkauft werden...keine Ahnung, ich sollte selber sammeln ;-)

stadtgarten a dit…

Also geschmacklich stelle ich mir das superlecker vor. Aber nach meinem ersten gescheiterten Versuch, Esskastanien (auf deren Fund ich damals so stolz war und es waren sooo viele!) glaube ich nicht, dass ich mich noch mal dazu aufraffen würde. Irgendwie haben mir nur noch die Hände wehgetan und die Haut wollte so gar nicht abgehen. Aber da ich Maronen sehr mag, hatte ich schon mit den eingeschweisten aus Frankreich geliebäugelt, aber nach Deiner Aussage sollte ich das vielleicht doch lieber lassen...
Liebe Grüße, Monika

Bolli's Kitchen a dit…

@Monika: oder die Maronen bei diesen Strassenverkäufern kaufen!