08 novembre 2011

Carpaccio de St. Jacques avec une salade mesclun aux haricots blancs et poivrons marinés - Jakobsmuschelcarpaccio mit weissem Bohnen-Mesclunsalat und marinierter Paprika

 Avec cette salade en accompagnement, j'aurais préféré de poêler les st. jacques, mais bon, Jean-Noël les voulait en carpaccio.....Alors, on y va!
Ich wollte eigentlich die Jakobsmuscheln zu diesem Salat eher braten, aber Jean-Noël wollte ein Carpaccio, nun denn, also ran an's Messer!
 Faites griller les poivrons rouges et enlevez ensuite la peau, coupez les en lamelles.
Rote Paprika grillen und dann die Haut abziehen und alles in dünne Streifen schneiden.
 Pour le carpaccio, j'ai coupé le coaril, vous pouvez les revenir à la poêle et servir avec la salade....
Für das Carpaccio habe ich den "Corail" abgeschnitten, einfach in der Pfanne anbraten und in den Salat geben...
 Prenez un bon mesclun bio avec plein d'herbes et pousse, ou, alors une salade de mâche.
Einen sehr guten Mesclun-Salat mit vielen Kräutern und Trieben nehmen, ansonsten Feldsalat.
 Juste un filet d'huile d'olive, un peu de vinaigre de vin, sel & poivre et j'ai ajouté les poivrons et les haricots tarbais que j'avais cuit à l'avance.
Noch ein bischen Olivenöl und Essig, Salz & Pfeffer und dann die Paprika dazu und gekochte Tarbais-Bohnen, die ich am Vortag zubereitet habe.
 Coupez les St. Jacques, là encore, Jean-Noël les voulait épais....et servez avec la salade!
Dann die Muscheln schneiden, Jean-Noël wollte sie eher dick haben und mit dem Salat servieren!

3 commentaires:

Barbara a dit…

Der Salat sieht auch wunderbar frisch-grün aus!

Sonst scheint mein Geschmack wie der von Jean-Noël zu sein - gerne auch roh und etwas dicker geschnitten. :-)

stadtgarten a dit…

Ich liebe Jakobsmuscheln, aber da sie hier bei uns nicht so leicht zu kriegen sind, greife ich im Urlaub immer zu, wenn ein Gericht damit auf der Karte steht.
Am Samstag habe ich mir deswegen auch Jakobsmuscheln aus Strasbourg mitgebracht, aber die waren vorher gefroren und bis wir zu Hause waren natürlich auch aufgetaut.
Die wollte ich dann auch nicht ungegart essen, aber an ein Carpacchio hatte ich auch mal gedacht...
Muss man bei der rohen Zubereitung irgendetwas beachten?
Vielen Dank für das leckere Rezept - vielleicht kann ich so was ja beim nächsten Provenceurlaub mal selber machen (da sind die Transportwege der Muscheln dann nicht so weit)
Liebe Grüße, Monika

Bolli's Kitchen a dit…

@Barbara: Ihr könnt Euch dann zusammentun!
@Monika: am besten kaufst Du beim nâchsten Strasbourg Besuch die Muscheln noch in der Schlae und nimmst sie dann zu hause auseinander und bereitest ein Carpaccio vor, denn dafür solltest Du nur die ganz frischen Muscheln nehmen. Falls Du im Sommer in die provence fâhrst, dann gibt's keine St. jacques mehr,Fangzeit geht vom Oktober bis März und in der provence gibt's nicht so tolle Ware.