27 mars 2011

Japanische Panna Cotta japonaise

Il faisait beau et agréable, j'ai pris mon vélo et j'ai fait mes courses au supermarché asiatique, ce n'est pas la porte d'à côté.....Mais j'avais envie d'un dessert asiatique. Et seulement là-bas, on trouve les "perles du japon" ou tapioca.
Es war schönes Wetter und so habe ich mit meinem Rad eine kleine Einkaufstour in's Chinatown gemacht, denn nur dort gibt's die "japanischen Perlen" oder Tapioca und ich hatte Lust auf ein asiatisches, leichtes Dessert. Les petites mangues thai....en passant!
Da konnte ich nicht widerstehen: kleine Thai-Mangos.... Faites cuire les perles pendant 4,5 minutes dans l'eau. Ensuite, egouttez les.
Die Perlen 4,5 Minuten kochen, dann gut abgiessen. Si vous voulez plutôt une soupe, prenez plus de lait de la noix de coco, si vous voulez un genre de pudding, moins. Faites chauffer, sans bouillir!, les perles encore ca. 10 minutes avec le lait. Sucrez selon votre goût. Vous pourriez aussi ajouter un sirop de grenadine ou du thé vert.....
Wer eine Suppe haben will, der sollte mehr Kokosnussmilch nehmen, ansonsten für einen Pudding weniger. Die Perlen noch 10 Min. mit der Milch erhitzen, aber bloss nicht kochen! Nach Geschmack zuckern. Man könnte auch noch Grenadine-Sirop oder grünen Tee dazugeben, als Farbknaller.... Pour la panna cotta, versez ensuite la crème dans les verres et mettez les au frais. Je n'ai pas mis le mirroir, nous avons mangé des mangues et des fruits de la passion comme ça avec!
Für die Panna Cotta dann die Crème in Gläser füllen und kaltstellen. Dieses Mal gab's keinen "Spiegel" aus Früchten, sondern Mango und Maracuja pur dazu. PS: Wer für Japan spenden will, der sollte dies unbedingt tun, die Japaner brauchen dringend jede Hilfe, aber daraus eine plumpe, recht eigennützige Bloggeraktion zumachen, wie man es in den letzten Tagen beobachten konnte, finde ich geschmacklos und dreist und ist eine dunkelrote Karte wert! Hier gibt's nur einen Aufruf zum Spenden, ohne Verlinkung und kommerzieller Ausnutzung Eurer Adressen und es gibt auch keine japanische Perle dafür!

13 commentaires:

Nathalie a dit…

Ist das ein bißchen so etwas wie Perlsago? ... kann ich gar nicht essen, da schüttelt es mich. :-(

Bzgl. Japan-Spend-Blog-Aktion stimme ich Dir uneingeschränkt zu.

Schönen Sonntag!

sammelhamster a dit…

Meinst du, dass es irgendwann Probleme mit Lebensmitteln aus Japan geben könnte? Wegen der Verstrahlung??

berit a dit…

hear hear!

@Sammelhamster Ich denke schon, Lebensmittel aus der Ukraine darf man teilweise heute noch nicht einführen.

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: ich kenne Perlsago nicht, aber wahrscheinlich ja!
@Noémi: die Gesundheitsbehörde in Frankreich hat die Einfuhr von Lebensmitteln aus Japon einer scharfen Überwachung ausgesetzt, ich würde nichts mehr aus Japan essen, dass jetzt hergestellt wird!Da die Deutschen noch pingeliger sind, gilt das sicher auch für Euch!
@Berit: ja ja!

Arthurs Tochter a dit…

Gut, dass Du diese verabscheuungswürdige Werbemassnahme, die sich als Spende tarnt, nochmal ansprichst. Mir wird ganz übel, wenn ich lese wie die Blogger reihenweise drauf reinfallen.

Bolli's Kitchen a dit…

@Astrid: besonders gut finde ich deren Überweisungsauftrag,denn kann jeder per online banking machen, aber ob er den dann wirklich abschickt, ist ne andere Frage, oder ihn hinterher storniert.....Man sollte in einer anderen Bloggeraktion diese Firma hinmachen, verdient haben sie es. Und, ja, ich bin auch überrascht, wie naiv da doch so viele mitmachen....

Island Girl a dit…

Hallo Bolli,

Diese Tapioca Perlen hatte ich im Asia Supermarkt auch schon in den Händen, wie muss man sich das denn geschmacklich vorstellen? Wie Milchreis? Tolle Pöttchen. LG von der Insel
Gudrun

kulinaria katastrophalia a dit…

Ein paar Granatapfelkerne würden farbenfrohe Ergebnisse zu erzielen helfen.

Diese Japan-Aktion ist wirklich mehr als unsäglich, es ist nichts mehr als aus dem Leid der Leute Profit rauszuschlagen (die gleichen Gedanken und Mangos ;-) haben uns heute auch beschäftigt).

Turbohausfrau a dit…

Danke für deinen Kommentar zu der Japan-Aktion! Ich war immer schon der Meinung, wer spenden will, soll das tun, aber sich nicht mit irgendwelchen Marketing-Aktionen freikaufen davon und so das eigene Gewissen beruhigen.

Nun weiß ich endlich, wie diese leckeren Kügelchen heißen, die ich letztens in einem vietnamesischen Restaurant als Nachspeise gegessen habe. Die Früchte passen sicher ausgezeichnet dazu.

Bolli's Kitchen a dit…

@Island Girl: nein, nicht wie Milchreis, die haben keinen Geschmack, Du kannst die auch in O-Saft gekocht marinieren oder anderem Saft, dann nehmen sie den Geschmack an.
@Kulinaria: bin überrascht, wie schweigend die breite Masse darüber hinweg geht,wie gehabt, Friede, Freud, Eierkuchen, ich hätte gerne mehr Kritik gesehen!
@Turbohausfrau: anscheinend gehören hier wir hier zur Minderheit, man sieht ja kaum negative Stimmen, leider!

kulinaria katastrophalia a dit…

@Bolli
Glaube jetzt nicht, dass alle diese Aktion toll fanden, die nichts geschrieben bzw. kommentiert haben.

Haben auch damit gerungen, ob überhaupt was dazu gesagt werden sollte, um der Firma nicht noch mehr Traffic und Pagerank zu bescheren, aber angesichts des sich doch fortschreitenden Verteilens anders entschieden.

daniela a dit…

Da stimm ich kulinaria katastrophalia zu Bolli. Ich find die Aktion auch schrecklich beschämend, aber ich hab mich fürs Ignorieren entschieden um der Fa. nicht noch mehr Publicity zu bieten.
Du hast es allerdings ganz cool gemacht, indem du's in deinen Beitrag integriert hast. Das gefällt mir. Hätt ich auch mal d'rauf kommen können. :)

Bolliskitchen a dit…

@Daniela: Ich hätte die nie und nimmer verlinkt!