17 février 2011

Wildschwein - "Boeuf Bourguignon"-Civet du sanglier

Ce plat n'est pas vraiement un civet, il manque le sang, ni un boeuf bourguignon, il manque les champignons....Mais, je vous jure que ce plat est extrêment bon! Un chasseur nous a apporté la cuisse d'un sanglier, et il fallait sortir les couteaux et se mettre au boulot..... Es ist weder ein Civet, dafür fehlt das Blut, noch ein richtiges Boeuf Bourguignon, denn die Champignons fehlen, aber egal, es war extrem lecker! Ein befreundeter Jäger kam mit der ganzen Keule vom Wildschwein bei uns an und dann musste das Teil erstmal tranchiert und auseinandergeschnitten werden.... Sexy leg, n'est-ce pas? Il faut couper la viande, ou bien, vous demandez votre boucher.... Sexy leg, nicht wahr?? Erstmal das Fleisch abschneiden, oder den Metzger bitten.... J'ai oublié la photo, mais coupez la viande en cubes et faites les mariner avec un vin rouge de bonne qualité ( j'ai pris un châteauneuf du pape), pas mal d'oignon, ail, thym, carottes, laurier, baies de genevière, girofle, poivre. Ich hatte das Photos vergessen, aber erstmal die kleingeschnittenen Stücke in Rotwein marinieren, dafür einen guten Wein nehmen, Châteauneuf du Pape in meinem Fall, reichlich Zwiebeln, Knoblauch, Thymian, Karotten, Lorbeer, Wacholderbeeren, Nelken und Pfeffer. Faites suer d'abord du bon lard. Speck auslassen. Ensuite, faites dorer les morceaux de chaque côté. Dann das Fleisch von allen Seiten anbraten. Filtrez la marinade et ajoutez les légumes. Die Marinade filtern und das Gemüse zum Fleisch geben. On ajoute un peu de purée de tomates et on verse le vin rouge et eventuellement un peu de bouillon. Portez à l'ébullition et ensuite, couvrez et enfournez à 180° pendant 3, 4 heures..... Dann etwas Tomatenpürée dazugeben und mit Rotwein und etwas Brühe auffüllen, zum Kochen bringen und dann mit Deckel bei 180° gut 3, 4 Stunden im Ofen garen.... Enlevez la viande et passez la sauce au tamis. Ensuite, faites réduire cette sauce à moitié, elle doit devenir épaise.Remettez ensuite la viande et servez avec des pommes de terre. Dann die Fleischstücke herausnehmen und die Sauce passieren. Dann gut um die Hälfte einkochen lassen, die Sauce sollte dicker werden.Dann die Fleischstücke dazugeben und dazu schmecken am besten Kartoffeln.

9 commentaires:

Nathalie a dit…

Das hübsche Bein dazu hatten wir zwar nie - aber ansonsten kochen und essen wir das gern.

Chris a dit…

Das klingt doch richtig, richtig lecker!!

Eva a dit…

Na, ich würde wohl den Metzger bitten, aber beim Essen wäre ich sofort dabei!

daniela a dit…

Das gab's bei uns vor zwei Wochen auch! Ebenfalls mit Wildschwein und ohne Champignons. Die brauch ich in meinem Boeuf auch nicht unbedingt. Das Wildschwein hat der Onkel einer Freundin geschossen und die waren auch gleich so nett und haben mir das Fleisch vom Knochen/Fuß geschnitten. :)

Gracianne a dit…

Ca c'est la cuisine que j'aime. Pas tres sexy, comme tu dis, mais si bon!

sammelhamster a dit…

Hihi, das Bein ist lecker :-D

Sag mal, ich hab' bei deinem Bollitella spontan auf Acheter geklickt, da kam diese Meldung:
We were unable to decrypt the certificate id......

Bolli's Kitchen a dit…

@Noémi: geht wieder, kannst loslegen!

anie's delight a dit…

Das möchte ich auch haben. Nur laufen hier so wenige wilde Schweine herum... leider.

sylvia a dit…

Das Fleisch zerfällt ja schon beim angucken...