22 décembre 2010

Pain d'épice - Gewürzbrot

Vous pensez que c'est difficile de faire un pain d'épice? Detrompez vous, pas du tout et le goût n'a rien à voir avec les produits de masse. Avec une purée de pommes comme goûter, avec une tranche de foie gras comme entrée ou juste comme ça..... Pain d'épice ist eine Spezialität aus dem Elsass und man sieht es jetzt überall hier in Frankreich, es ist eine Art Gewürzcake. Selbstgemacht schmeckt es noch besser als gekauft, mit selbstgemachtem Apfelkompott, einer Scheibe Foie Gras oder einfach so, hhhhmmmmm! Recette: 175ml miel 100g sucre roux 175ml lait 250g farine ( ici moitie normale, moitié farine de blé noir) 1 oeuf 1 jaune d'oeuf 2 càs levure chimique 4 épice canelle anis clou de girofle épice pain d'épice gingembre zeste d'orange Rezept: 175ml Honig 100g braunen Zucker 175ml Milch 250g Mehl ( hier halb normal, halb "schwarzen Mehl" aus der Bretagne) 1 Ei 1 Eigelb 2 TL Backpulver Anis, Nelken 4 Epices Pain d'Epice Gewürz Ingewer Orangenzesten Commencez par faire fondre le sucre et le miel dans le lait chaud. Versez ensuite la farine de clé noir et mélangez bien. Als erstes den Zucker und den Honig in der heissen Milch auflösen. Dann die schwarze Mehl ( Sarasin) druntermischen. Mixez les restes des ingrédients dans le robot. Die restlichen Zutaten in der Küchenmaschine verrühren. Avec le mortier, écrasez les épices de votre choix, j'ai encore ajouté un peu de cardamon vert. Dann im Mörser die Gewürze gut zermörsern, ich hatte noch grünen Kardamon dazugegeben. Versez maintenant le lait et les épices et mélangez encore.Goutez! Und jetzt die Milch zu dem Teig geben und die Gewürze und alles gut vermischen.Dann abschmecken. Soit vous prenez des moules à cake indivuels ou un grand, enfournez ensuite votre pain d'épice à 175° pendant 45 minutes. Entweder kleine oder grosse Cakeformen nehmen und dann das Pain d'épice bei 175° gut 45 Minuten backen. Alors, ça sent déjà de Noël!!!! Vous pouvez garder ce pain d'épice, emballé, pendant plusieures semaines. Das riecht richtig nach Weihnachten!! Das Pain d'épice hält sich, gut eingepackt, einige Wochen.

8 commentaires:

lamiacucina a dit…

was ist schwarzes Mehl ? Buchweizen ?

Chris a dit…

Hallo!
Hast du den Kardamom mit der grünen Schale zusammen genommen, oder nur die inneren Kerne?
Gruß
Chris

sammelhamster a dit…

Echt, mit Foie gras schmeckt das auch?
Hab ich noch nie so probiert....

Nathalie a dit…

Vom Herr des Hauses sehr geliebt - von mir nicht so. Ich glaub, ich habs sogar auch mal gebloggt. Muß gleich mal nachschauen, in wie weit sich unsere Rezepte gleichen.

bolliskitchen a dit…

@Robert: ouff, da fragst Du mich etwas, man sagt hier auch sarrazin.
@Chris: ich habe die Schale weggenommen, nur die Kerne genommen, geht aber auch mit Schale
@Sammelhamster: ja, sieht man hier oft auf den Speisekarten!
@Nathalie: hattest Du auch schon verbloggt, oups, hallo Alzheimer, muss ich glatt mal nachschauen!

Sabine a dit…

Das gibt es bei uns auch immer zur Weihnachtszeit, wobei ich es in der flachen Form (Saftpfanne des Backofens) backe und anschliessend in Rauten oder Würfel schneide. Wir servieren es zur Foie gras und ich werde es diesen Jahr an Weihnachten zu Deinen gefüllten Feigen servieren. Sarrazin oder schwarzes Mehl ist übrigens Buchweizenmehl.

Freundin des guten Geschmacks a dit…

Sarrazin ist Buchweizen!

Petra a dit…

Oh toll das haben die Jungs in F gerne gegessen. Werde dein Rezept also testen. Liebe Grüße und dir ein gesegnetes Weihnachtsfest mit ruhigen genussreichen Stunde mit deinen Lieben und alles Gute für 2011!