07 novembre 2010

Makrelen - Rillette aux maquereaux & Chin Chin......

La rillette au porc et même à l'oie est souvent un petit peu trop gras, même si je les adore quand-même. Ici une version moins grasse et bonne pour la santé! Die Schweine- oder Gänserillette ist ja oft etwas zu fett, auch wenn mich das nicht abhält, sie zu essen!, hier nun die gesunde und weniger fette Version! Demandez des filets de maquereau chez votre poissonnier, laissez le enlever la peau et les petites arrêtes.Faites suer des échalotes ciselées dans un peu de beurre salé de très bonne qualité!Ajoutez le poisson. Den Fischhändler bitten, die Makrelen zu filetieren, die Haut abzuziehen und die kleinen Gräten zu entfernen, wenn er's nicht macht, ist er ein schlechter Fischhändler! Dann ganz kleingeschnittene Schalotten in gesalzener Buttter ( Topqualität bitte!) weich braten. Den Fisch dazugeben. Au bout de quelques minutes, ajoutez peu à peu la bonne crème fraîche, mais attention, pas trop, ce sont des rillettes, pas une sauce! Assaisonnez avec du poivre. Nach einigen Minuten dann sehr gute Crème Fraîche dazugeben, aber Achtung, immer nur peu à peu, denn es soll keine Sauce werden. Mit Pfeffer abschmecken. Laissez refroidir, les rillettes se gardent au frigo au moins 3 jours. Dann auskühlen lassen, die Rillette halten mind. 3 Tage im Kühlschrank. Avant de servir, ajoutez la ciboulette, ou bien de l'estragon, et servez sur les tranches grillées de baguette. Kurz vor dem Essen dann Kräuter, hier Schnittlauch, aber auch Estragon passt gut, druntermischen und auf gerösteten Baguettescheiben servieren. C'est délicieux pour l'apéro: Passt herrlich zu einem guten Apéro: Mein Beitrag zum Event "Festliche Champagnermenüs", "Leute, trinkt den guten Chamapagner und schüttet ihn nicht in's Essen, wäre schade!" Ma contribution pour un jeu, où on cuisine avec le champagne ( allemand, of course!): "Buvez du champagne et ne le gaspillez pas dans les plats!"

10 commentaires:

sammelhamster a dit…

Das passt gut zum Champagner!
Ich habe ja höchstens einmal im Leben bisher einen echten Champagner genießen dürfen....Sekt sprudelt doch aber auch fast so schön :-D

lamiacucina a dit…

Gut so ! die kostbaren Perlen sollen im Champagner bleiben und nicht herausgekocht werden.

365 Tage a dit…

bei uns gibts halt den Cremant de Loire, oder mal einen guten Rieslingsekt. Aber wenn schon Champagner, dann trinken!

Barbara a dit…

Super Rillette - Makrele mag ich nämlich auch gerne. Und Champagner ist auch eher was zum Trinken, da stimme ich Dir zu.

anie's delight a dit…

Ich dachte immer Rillette zu machen wäre sehr viel aufwändiger. Dein Rezept merke ich mir. DAs ist was für die kommenden Feiertage.

Nathalie a dit…

Ach ... so ein Gläschen Ruinart wär jetzt auch was ...

Arthurs Tochter a dit…

Ahhhh! Mein LIeblings- und Verlobungschampagner! Immer wieder gerne ein Gläschen! :)

Nachdem mir Fitz, der Edekaner von "Chef, der Metzger hat gesagt" vor einigen Tagen 2 Gläser seines hausgemachten Wildrilettes geschickt hat und mich damit vor Begeisterung völlig aus den Socken haute, bin ich nun auch wild entschlossen, mich an die Rilettekocherei zu wagen.

Bolliskitchen a dit…

@Anie & AT: Achtung, dies hier ist Fischrillette, die "echte" mit Gans oder Schwein wird stundenlang im eigenen Fett konfiert und ist dann doch viel aufwendiger.

Mestolo a dit…

Mir gefällt die unaufwändige Fischvariante recht gut. Champagner brauch' ich nicht dabei.

Bolli's Kitchen a dit…

@Mestolo: hier in F. trinkt man eh Champagne viel öfter und nicht nur an Xmas oder Geburstagen....und, auch ohne alles!