27 mai 2010

Spargel- Safran- Chèvre - Quiche aux asperges safranées et au chèvre

On continue avec les quiches.....Aujourd'hui une quiche de saison, avec des asperges vertes, très chic et super bonne! Es geht weiter mit den Quiches. Dieses Mal eine Quiche der Saison, mit grünem Spargel, chic und lecker! Préparez une pâte brisée et blanchissez les asperges, ensuite passez les sous l'eau glacée comme ça, les tiges resteront bien vertes... Einen Mürbetieg zubereiten und den Spargel vorher blanchieren und dann kalt abspülen, so bleibt er schön grün.... Et pour l'appareil, j'ai saisi un peu d'échalote, j'ai déglacé avec du vin blanc, j'ai ajouté le safran et un peu de crème et j'ai laissé réduire un peu. Ensuite, j'ai ajouté un jeune chèvre bien poivré et 2 oeufs.Le chèvre n'est pas nécessaire! Und für den Guss Schalotten anbraten, mit Weisswein ablöschen und Safran und etwas Crème dazugeben und dann alles reduzieren. Dann später noch einen jungen Ziegenkâse, meiner war "gepfeffert" druntermischen und 2 Eier.Man kann den Ziegenkäse auch gut weglassen.... Et voilà, enfournez à 180° pendant 45 bonnes minutes... Und fertig, bei 180° dann gut 45 Minuten backen.... Et voilà la quiche du jour! Und hier die Quiche des Tages!

18 commentaires:

lamiacucina a dit…

sieht schön aus, aber deckt der Safran nicht den Spargelgeschmack zu ?

sammelhamster a dit…

Neinein, auf keinen Fall kann man den Ziegenkäse weglassen :-))))

Nathalie a dit…

Da sind wir ja heute in ähnlicher Richtung unterwegs.

Véronique a dit…

An Safran mit Spargel hätte ich nicht gedacht. Es ist sicherlich ein Versuch Wert.

Ursula a dit…

Die Spargel leigen schön auf der Quiche. eine gute Idee die Enden unten zu verstecken!

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert: auf die Dosierung kommt's an.Passt aber sehr gut.

Petra a dit…

Sieht wie alles bei dir wieder sehr lecker aus. Grünspargel frisch hatte ich dieses Saison noch nicht. Aber nachdem es jetzt Spargelwetter ist, werde ich sicher mal einen guten und frischen Grünspargel bekommen. Viele Grüße

My Kitchen in the Rockies a dit…

Sieht klasse aus. Habe Spargel im Kuehlschrank. Wird sofort notiert. Thanks.

Arthurs Tochter a dit…

wie ist denn die Spargellage bei Dir?
Hier bei mir gibt es grünen kaum, es ist einfach zu kalt und verregnet.

Isa-Marie a dit…

Quelle superbe quiche ! Très classe !
Je t'invite à visiter mon blog, je propose aujourd'hui une "tarte herbier"... Qu'est-ce ? Viens voir si tu veux ?
Amicalement
Isa-Marie

Bolli's Kitchen a dit…

@AT: keine Engpässe hier....
@Isa-Marie: déjà vu; sublime!!!!

Friederike a dit…

Du kochst immer so wunderbare Sachen, ich verfolge diese Seite nun schon ein paar Wochen!!
Zur Quiche: Wenn du "crème" für den Guss verwendest, was meinst du da? Creme fraiche?
lg aus Wien

Gabriele Spangenberg a dit…

Die sieht ja sensationell aus Deine Quiche, köstlich und vor allem SCHÖÖÖN!!

Mestolo a dit…

"lecker" muss ich glauben, "chic" sehe ich ja :)

Chaosqueen a dit…

Ich mag Spargelquiches sehr gerne und auch diese gefällt mit ausgesprochen gut. Den Ziegenkäse weg zu lassen käme für mich auch nicht in Frage.

Wie um alles in der Welt holst Du auch die ersten Stücke der Quiches so ansehnlich aus der Form?!
Ich bin ja auf die Weißblechform mit Hebeboden umgestiegen, habe aber auch eine solche weiße Porzellanform, die ich gerne verwenden würde.
Bei mir sehen die ersten ein oder zwei Stücke immer aus, als hätten sie einen größeren Sturz hinter sich.

Bolli's Kitchen a dit…

@Friederike: Danke! Ich nehme "crème liquide", im italienichen panna, ist flüssig, vielleicht ist's im dt. Sahne? Aber nicht süss, Du kannst auch Milch nehmen.

@Chaosqueen: erst die Tarte auskühlen lassen, dann fällt nichts zusammen.

Chaosqueen a dit…

Danke für die Antwort.
Wenn die Tarte abgekühlt ist, bekomme ich sie auch gut aus der Form, ich habe das Problem nur, wenn die Tarte heiß aus dem Ofen kommet und wir sie direkt essen wollen.

kaltmamsell a dit…

Köstlich! Und wenn ich diese Quiche noch ein paar Mal mache (die Spargelsaison 2011 hat gerade erst begonnen), sieht meine auch so hübsch wie diese aus (erster Versuch war eher - expressionistisch).