17 novembre 2009

Confiture aux poires "espelettée" - Birnenkonfitüre mit Espelette

Je suis très fan des confitures pour le fromage, et vu que j'ai en ce moment pas mal de poires....Et l'espelette est en train de sécher dans la cuisine. Ich liebe Konfitüre zu Käse, besonders wenn sie etwas spicey ist. Da ich derzeit eine Birnenschwemme habe und die Espelette-Schoten in der Küche trocknen, kam ich auf diese Idee.... Impossible de dire comment elles s'appellent, ces poires. Leider weiss ich nicht, wie diese Birnensorte heisst. Epluchez les poires et coupez les en quart, pésez les. Ajoutez un peu de sucre, les miennes étaient très sucrées, et la quantité nécessaire de pectine. Et, coupez un piment d'espelette et ajoutez le. Encore un peu de vin blanc et allez-y, chez moi, c'est le Thermomix qui s'en charge. Birnen schälen und in grobe Stücke schneiden und dann abwiegen. dann etwas Zucker dazugeben, meine Birnen waren eh schon super süss, und die Menge an Pektin die es braucht. Ich habe dann noch etwas von einer Espeletteschote ( Pulver geht auch!) reingeschnibbelt und erwas Weisswien dazugegossen und dann hat der Thermomix die Arbeit übernommen. Cette confiture est idéale pour accompagner le fromage, mais, aussi pour pleine d'autres choses comme le porc ou une salade, vous verrez! Passt herrlich gut zu Käse, aber auch zu Salat und Schwein, kommt alles noch...

13 commentaires:

Nathalie a dit…

Ich finde, selbstgemachte Birnenmarmelade - jedenfalls meine - schmeckt immer sehr fad. Auch nachdem ich verschiedene Sorten ausprobiert habe.
Jetzt greife ich wieder auf gekaufte zurück - obwohl ich das ja prinzipiell ungern mache.

sammelhamster a dit…

Birnenmarmelade habe ich noch nie probiert!!
Warum gibt es die eigentlich so selten...

Eva a dit…

Da geht es mir wie Noemi - hab ich auch noch nie gegessen; aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das zu Käse gut schmeckt!

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie:dank Espelette wurde da nichts fad!
@Sammelhamster & Eva: ja, fast besser als Feigensenf....

Arthurs Tochter a dit…

Birnenmarmelade habe ich - glaub ich - noch nie gegessen. Aber mal Birnenkraut, so ähnlich wie das Apfelkraut oder dieser Zuckerrübensirup. Eine zähe süß-klebrige Angelegenheit. Da ist diese Marmelade sicher um ein vielfaches feiner und zum Käse sicher himmlisch!

Ellja a dit…

himmlisch!

lamiacucina a dit…

könnte es sich um Abate Birnen handeln ?

Cherry Blossom a dit…

Hammer - das mache ich und verschenke es zu Weihnachten!! Merci

Claus a dit…

Tolle Idee, beim Lesen hier frage ich mich immer, wieso ich da nicht drauf gekommen bin...
Ich glaub auch, das ist ne Abate...

peppinella a dit…

ehrlich gesagt, musste iche espelette erst mal googeln. da ich nun weiß, was espelette sind, würde ich die birnenmarmelade jederzeit essen

kulinaria katastrophalia a dit…

Auch wenn der lange Hals nicht unbedingt dafür spricht, es könnte eine überreife Williams Christ sein.

Gracianne a dit…

Ah, ca me tente bien cette histoire. Merci pour l'idee.

Sophie a dit…

Sucré-salé, c'est une combinaison que j'adore.