03 septembre 2009

Torta di mora

En Allemagne, souvent dans l'après-midi, on se retrouve entre copains, copines et amis et on boit le café et on mange de gâteaux, c'est typiquement allemand, je n'ai jamais vu cela ailleurs, sauf, dans le Piémont......Mais nous avons remplacé le café par une Moscato, nettement meilleure!!! Ich glaube, nur in Deutschland gibt's am Nachmittag Kaffee und Kuchen und Klatsch......Im Piemont haben wir diese Eigenschaft ein bischen aufgemöbelt, statt Kaffee gab's dann einen schön gekühlten Moscato, was mir besser passte. Comme d'hab, j'ai préparé une pâte brisée et c'est Carlos qui l'a mise dans le moule à tarte comme il faut! Wie gehabt gab's einen Mürbeteig, den dann Carlos akribisch in die Kuchenform drückte! Ensuite on garni la pâte avec les mûres du jardin et on fait des crumble avec 100g de beurre, 100g de farine et 100g de sucre. Enfournez la tarte à 180° pendant 45 min utes environ. Dann den Boden mit den Brombeeren aus dem Garten belegen und aus 100g Butter, 100g Zucker und 100g Mehl Streusel kneten. Bei 180° gut 45 Minuten backen. Eh oui, là on voit l'école hôtelière suisse......Servez la tarte tiède avec la glace à la vanille et verre de Mosacato bien frais!Et admirez les longues jambes sur la photos..... Ja ja, da sieht man die solide Ausbildung der Schweizer Hotelfachschulen.....Die Tarte lauwarm servieren, mit Vanille-Eis und eisgekühltem Moscato und dabei dann die Ansicht auf die Beine geniessen.....

9 commentaires:

Nathalie a dit…

Jeden Nachmittag ein Moscato? JAAA!!! Sofort!!!

Eva a dit…

Brombeertarte - da bin ich sofort dabei!

Gracianne a dit…

C'est vraiment une chouette coutume allemande :)

Cherry Blossom a dit…

superb... ich muss sofort checken ob ich noch brombeeren auftreibe

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: ja, das würde mir auch gut passen....
@Cherry Blossom: geht auch sehr gut mit eingefrorenen Brombeeren, für den Fall das.....

Petra a dit…

Brombeeren - super lecker. Ich habe dieses Jahr eine sehr gute Ernte, die ich portionsweise in den Kälteschlaf schicke, weil ich gar nicht alles Obst im Garten gleich verarbeiten kann. Gut, dass es auch mit den gefrorenen Beeren geht, dann kann ich sie später mal machen.
Viele Grüße

Schnuppschnuess a dit…

Tolles Teil! Der zerging bestimmt auf der Zunge.

Claudia a dit…

Einen Moscato zu einer fein säuerlich-fruchtigen Beeren-Tarte? Das lasse ich mir gefallen! Dafür lasse ich dann auch mal einen nachmittäglichen Kaffee stehen :-)

Sophie a dit…

Le kaffee Kuchen, c'est une jolie tradition...