15 septembre 2007

Petto di pollo farcito



Je voulais changer les habitudes, pas des boulettes de poulet, non plus un curry de poulet, alors, j'ai farci la poitrine.....
Ich wollte mal die Gewohnheiten ändern, keine Hühnchenbouletten und auch kein Hühnercurry, jetzt wurde die Brust schön gefüllt.....




La farce:
pignons de pin
ail
échalote
poivron rouge coupé en petits dés
estragon
pain de mie
tomate bien mûre
espelette, sel, poivre
2 poitrines de poulet
un peu de chair de poulet


Faites griller les pignons dans une poêle sans matière grasse et préservez. Faites suer, dans une peu de l'huile d'olive, les échalotes ciselées, l'ail et le poivron rouge. Salez, poivrez et espelettez. Ensuite, mettez les pignons, le poivron rouge et une tasse de pain de mie dans un blender et mixez très fort.
Hachez la chair de poulet très fin et mélangez ce haché avec la purée de poivrons- pins et vérifiez l'assaisonnement.
Aplatissez les poitrines et tartinez les avec la farce. Enroulez à l'aide d'un film et fermez ce film comme un papier de bonbon. Ensuite, emballez les rouleaux dans l'aluminium et fermez bien.




Die Füllung:
Pinienkerne
rote Paprika
Schalotte
Knoblauch
Salz, Pfeffer, Espelette
Tomate
Brötchen vom Vortag
Estragon
etwas Hühnerfleisch
2 Hühnerbrüste


Rösten Sie die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne und stellen Sie sie dann beiseite. Braten Sie dann den Knoblauch, die Paprikawürfel und die Schalotte in etwas Öl an. Würzen Sie herzhaft.
Geben Sie dann die gebratene Paprika, die Pinienkerne und eine Tasse Brötchen in den Mixer und mixen Sie alles sehr gut durch. Drehen Sie das Hühnerfleisch durch einen Fleischwolf und vermengen Sie dann das Hühnergehackte mit dem Paprikapürée. Schmecken Sie alles gut ab.
Plätten Sie die Hühnerbrüste und streichen Sie die Farce darauf. Rollen Sie dann alles sehr fest mit Hilfe einer Frischhaltefolie ein und schliessen Sie alles wie ein Bonbon an beiden Enden. Dann wickeln Sie die Hühnerrolle in Alufolie und achten darauf, dass sie fest verschlossen ist.




Et maintenant, chauffez l'eau à 90° et pochez les rouleaux à peine 10 minutes à temperature constante. Ensuite, enlevez l'aluminium et le film et emballez les rouleaux dans l'aluminium, toujours comme un bonbon!, et chauffez une poêle. Poêlez les rouleaux dans l'aluminium des tous les côtés. Comptez en gros 10 minutes, coupez ensuite en lamelles.



Erwärmen Sie Wasser auf genau 90° und poschieren Sie die Rouladen 10 Minuten, achten Sie darauf, dass die Temperatur konstant bleibt. Nehmen Sie dann die beiden Folien ab und wickeln die Rouladen erneut in Aluminium ein. Erwärmen Sie eine Pfanne und braten Sie die Hühnerrouladen ca. 10 Minuten von allen Seiten an.
PS: Einen lieben Dank an Frau Lamiacucina für ihr Italienisch!!!

5 commentaires:

lamiacucina a dit…

wenn ich diese schönen Hühnerrouladen ansehe, kriege ich gleich die ersten Entzugserscheinungen. Wie werd ich das bloss aushalten: 3 Wochen ohne hier reinzuschauen.

Bolli a dit…

Die Antwortet: cybercafés......Oder dann doch ein Laptop....

lamiacucina a dit…

cybercafé hinter dem Kuhstall ? Mal schauen.

Bolli a dit…

Logisch! Bauerhöfe sind sind heute Hightech-Unternehmen.....

zorra a dit…

Yummie! Soetwas Aehnliches steht schon lange auf meiner to-do-liste. Danke für die Erinnerung. ;-)