05 mai 2007

Mouclade charentaise - Gratinierte Curry - Miesmuscheln



Cela sent d'une brise iodée de l'Atlantique, sur une terasse dans les dunes quelque part en Charente-Maritime.....Avec un verre de pineau blanc et le soleil couchant!
Si vous n'êtes pas au bord de l'océan, ici quand-même la recette pour s'entrainer pour les vacances....

1l moules de bouchot
4 échalotes
1 gousse d'ail
2 brins de persil
vin blanc
crème épaise
2 jaunes d'oeuf
curry, sel, poivre, safran


Nettoyez les moules comme il faut ( bon courage!!!). Ciselez 2 échalotes et faites les revenir dans l'huile d'olive avec le persil. Ajoutez du vin blanc, il faudra que les échalotes soient bien couvertes. Quand les échalotes sont cuites, ajoutez les moules et attendre jusqu'elles seront ouvertes. Ensuite, gardez le jus de cuisson et passez-le dans un chinois. Ajoutez les fils du safran.
Occupez-vous des moules et gardez les dans une moitié de la coquille.
Faites suer le reste des échalotes dans du beurre et déglacez avec le jus de cuisson et laissez réduire au moins la moitié. Ajoutez le curry, du sel + poivre si vous le souhaitez. Ensuite, mélangez la crème avec deux jaunes d'oeuf et ajoutez le dans le jus et laissez épaisir au feu doux.
Quand la sauce est épaise, vérifiez l'assaisonnement et mettez la sauce sur les moules et gratinez sous le gril.
Je n'avais plus du pineau blanc, mais si vous en avez, ajoutez un peu dans la crème, un délice!!!!





Diese Rezept riecht nach der frischen Atlantikbrise, irgendwo auf einer Terasse in den Dünen in der Charente-Maritime.....Mit untergehender Sonne und einem Glas eisgekühltem Pineau de Charente...
Falls Sie noch nicht am Meer sind, hier schon mal das Rezept zum Üben....

1L. Miesmuscheln, nicht die aus Spanien bitte!!
4 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 Petersilienzweige
Weisswein
2 Eigelb
Crème fraîche
Curry, Salz, Pfeffer, Safran


Putzen Sie die Muscheln ( viel Spass dabei...), muss sein!!! Braten Sie in Olivenöl den Knobi und 2 Schalotten an und geben Sie dann den Weissweind dazu, die Schalotten müssen ganz bedeckt sein. Wenn das Ganze dampft, geben Sie die Muscheln dazu und warten Sie, bis sie sich geöffnet haben. Die Muscheln, die sich nicht geöffnet haben schmeissen Sie direkt in den Müll! Fangen Sie den Kochsud auf und giessen Sie ihn durch ein Sieb, lassen Sie die Muscheln nur in einer Muschelhälfte und und geben Sie sie in eine Gratinform.
Und kümmern Sie sich jetzt um die Sauce....




Lösen Sie die Safranfäden ( ca. 4 ) in dem Kochsud auf, und braten Sie in etwas Butter die Schalotte an. Würzen Sie mit Curry und löschen Sie das Ganze mit dem Kochsud ab und lassen Sie alles einkochen.
Dann verquirlen Sie die 2 Eigelb mit der Crème, ca. 200ml,und geben Sie dann alles zu dem Kochsud. Bei niedriger Hitze, lassen Sie die Sauce eindicken und bedecken Sie dann damit die Muscheln. Falls Sie Pineau de Charente haben, den weissen!, geben Sie einen Schuss dazu, es geht aber auch ohne.
Dann unter dem Grill gratinieren und fertig!!!

1 commentaire:

Claudia a dit…

Das hört sich ja großartig an! Ich habe erst einmal genug vom Muschel-Bürsten, aber wenn ein wenig Zeit vergangen ist, wird dieses Rezept ausprobiert!