06 mai 2007

Lasagne alla bolognese



Encore un classique italien...Préparez la lasagne la vieille, elle sera meilleure!
Il vous faut:

Sauce bolognaise
boeuf haché
chair à saucisse
veau haché
jambon blanc
oignons et ail
tomates pélées et sans pépins
si vous voulez: carotte et sellerie
sel, poivre, muscat, espelette
1 bouquet de marjolaine


Préparez la sauce bolognaise comme vous le faites depuis toujours, si vos tomates fraîches ne sont pas très gouteuses, prenez plutôt des tomates en boîte.
Si vous n'aimez pas la marjolaine, faites - le à la classique avec un bouquet garni et du thym.
Il est important que la sauce mijote à feu doux pendant une bonne heure.

Ensuite, préparez une sauce béchamel, j'ai ajouté deux gousses d'ail piquées des girofles pour le goût, et bien sûr, sans oublier, du muscat, sel et poivre. A la fin de la cuisson, j'ai râpé du parmesan dans la sauce.

Vous y êtes presque....En alternance, faites une couche béchamel, pâtes, sauce bolognaise, les feuilles de lasagne doivent être complètement couvertes de sauce!!! Terminez avec une dernière couche béchamel et allez, au four pendant 30-40 minutes à 180°. Attendez quelques minutes avant de couper la lasagne, sinon, elle sera trop liquide.




Noch ein italienischer Klassiker....Bereiten Sie die Lasagne besser am Vortag zu, sie wird dann besser!!!

Sauce bolognese
Gehacktes vom Rind, Schwein und Kalb
gekochten Schinken
Zwiebeln und Knoblauch
Tomaten, gepellt und geschält
Salz, Pfeffer, Espelette
1 Bund Oregano, aber frisch!!!

Bereiten Sie die Bolognese wie gehabt zu, falls die frischen Tomaten noch keinen guten Geschmack haben, gehen Sie lieber auf Nummer sicher und nehmen Sie die Dosentomaten! Und, falls Sie keinen frischen Oregano finden, nehmen Sie bloss keinen Getrockneten, sondern dann lieber frischen Thymian.Die Sauce muss dann eine Stunde leicht köcheln.

Und jetzt ran an die Béchamel!!! Keine Ausrede, nichts ist einfacher als das! Ich habe noch 2 Knoblauchzehen gespickt mit Nelken dazugegeben, und, natürlich Muskatnuss. Ich habe gemerkt, dass es einfacher geht mit diesem Schneebesen auf dem folgenden Photo geht, er hat kleine Kugeln an den Enden und mit dem kann man so richtig im Topf rühren, er ist flexibler als der klassiche Schneebesen, aber wie er heisst? Keine Ahnung.
Am Ende der Kochzeit reiben Sie dann frischen Parmesan in die Béchamel, der verschmilzt dann schön mit der Sauce.



Man sieht ja gar nicht diesen so gelobten Schneebesen....Werde ein Photo posten!



So, jetzt der Endspurt.....In eine geölte Auflaufform jeweils eine Schicht Béchamel, Fleischsauce und Lasagneplatten geben, bitte darauf achten, dass sie Nudelblätter ( gehe mal davon aus, dass Sie die fertigen einer bekannten Marke nehmen....ich übrigens auch!! ) immer reichlich mit der Sauce oder Béchamel bedecken, denn sonst werden die nicht weich und sind ekelhaft drösch!
Und dann bei ca. 180° 30 Minuten plus minus in den Backofen.......
Mir schmeckt die Lasagne aufgewärmt besser, und, immer nach dem Ofen erstmal ein wenig stocken lassen!!!!!

3 commentaires:

lamiacucina a dit…

dieser Rührbesen heisst bei WMF: Rührblitz. Das Beste was es für die Besciamella gibt. lg.

Bolli a dit…

Ja! Wenn ich Dich nicht hätte.....

lamiacucina a dit…

und wie heisst der Rührblitz auf französisch ?